GUT GEGEN NORDWIND Nach dem gleichnamigen Roman von Daniel Glattauer im Theater Trier

Premiere am Donnerstag, den 29.09.2011 // 20.00 Uhr im Studio. ----- Eine falsch abgesendete elektronische Nachricht im Web bildet den Auftakt für eine „E-mail-Beziehung“, die allmählich außer Kontrolle gerät. – Bei Leo Leike landen irrtümlich E-Mails einer ihm unbekannten Emmi Rothner.
10934

Aus Höflichkeit antwortet er ihr. Und weil sich Emmi von ihm verbal angezogen fühlt, schreibt sie zurück. Nach anfänglichem Geplänkel entwickelt sich echte Kommunikation und in weiterer Folge eine immer intimere Freundschaft. Es beginnt zu knistern in der Leitung. Und Leos E-Mails sind gut gegen den Nordwind, der Emmi nicht schlafen lässt, wenn er bläst. Die Versuchung eines persönlichen Treffens steigt. Doch werden die gesendeten, empfangenen und gespeicherten Liebesgefühle einer Begegnung standhalten?

2006 avancierte der Liebesdialog des österreichischen Schriftstellers Daniel Glattauer zum Bestseller-Roman. Die be¬währte Theateradaption kommt jetzt auch auf die Studiobühne des Theaters Trier. Die Inszenierung übernimmt der Schauspieler/Regisseur Werner Tritzschler, der zum ersten Mal am Theater Trier inszeniert.

Bühnenfassung von Ulrike Zemme und Daniel Glattauer

Inszenierung: Werner Tritzschler //

Bühne Susanne Weibler//

Kostüme Carola Vollath //

Dramaturgie Sylvia Martin

Mit: Vanessa Daun und Jan Brunhoeber

Sa

01.10.2011

20:00 Uhr

Studio

Do

06.10.2011

20:00 Uhr

Studio

Do

06.10.2011

20:00 Uhr

Studio

So

09.10.2011

20:00 Uhr

Studio

So

09.10.2011

20:00 Uhr

Studio

Sa

15.10.2011

20:00 Uhr

Studio

Sa

15.10.2011

20:00 Uhr

Studio

Sa

22.10.2011

20:00 Uhr

Studio

Sa

22.10.2011

20:00 Uhr

Studio

Weitere Artikel