Uraufführung: "Strafraumszenen" von Jörg Menke-Peitzmeyer, Theater Dortmund

Premiere am 16.03. um 20.00 Uhr, KJT Dortmund in der Sckellstraße. -----In seinem neuen Stück taucht Jörg Menke-Peitzmeyer ein in die Tiefen des Profisports. Die Szenensammlung tangiert viele Aspekte des Mikrokosmos Fußball. Verhältnis Spieler – Fan, Diskriminierung, Rassismus, Transferirrsinn. Aber auch die Träume und Sehnsüchte, die Millionen Menschen in diesen Sport legen. Die Kraft, die Energie, das Gemeinschaftsgefühl. Und nicht zuletzt dieVerankerung und Bedeutung des Fußballs in Dortmund.
22473

Was den Autor ebenso interessiert sind die Kurzschlüsse von Rassismus, Flüchtlingsdebatte und Fußballgeschäft. Die Protagonisten in diesem Stück sind eher auf dem Platz und in den Führungsetagen zu finden, als auf den Rängen. Ist die Lösung immer ein Fanprojekt?

Da sind zum Beispiel der schwarze Superstar und sein ebenso schwarzer Dolmetscher. Da ist Carlo Innocenti, der weinend in seiner Villa in Unna sitzt. Oder Eray aus Mülheim an der Ruhr und Kevin aus Dortmund-Eving.

Eine spannende Betrachtung rund um den Verein mit der größten Stehplatztribüne Europas.

Das Stück entstand in Kooperation mit der BVB-Stiftung „leuchte auf“.

ab 14 Jahren

Mit:

Bianka Lammert, Talisa Lara, Johanna Weißert, Philip Pelzer, Thorsten Schmidt, Jubril Sulaimon (Gast)

Regie: Andreas Gruhn

Ausstattung: Sandra Linde

Dramaturgie: Ilona Seippel-Schipper

Regieassistenz/Inspizienz: Peter Kirschke

Theaterpädagogik: Lisa Maria Heigl

weitere Termine: 17., 19.03. und dann

wieder ab Mai 2017.

Karten unter: 0231 / 50 27 222

Weitere Artikel