Theaterpreis-Gewinner Josef Bierbichler an der Schaubühne Berlin

am 19. und 20. Mai 2008 in »Die Katze auf dem heißen Blechdach« von Tennessee WilliamsDer Schauspieler Josef Bierbichler wurde am Sonntag zum Abschluss des Theatertreffens mit dem Theaterpreis Berlin der Stiftung Preußische Seehandlung ausgezeichnet.

Zur Zeit ist Bierbichler als Big Daddy in »Die Katze auf dem heißen Blechdach« an der Schaubühne zu sehen, an der Seite von Kirsten Dene (Wiener Burgtheater) und den Schaubühnen-Ensembleschauspielern Jule Böwe und Mark Waschke.

Die Produktion des US-Klassikers von Tennessee Williams wurde von Thomas Ostermeier inszeniert. Der Regisseur und Künstlerische Leiter der Schaubühne dachte vor Beginn der Proben, »dass Bierbichler ein Querkopf sei. Aber nein, ich merkte, dass er eine ähnliche Auffassung von Theater hat wie ich. Auf der Bühne reden wir miteinander, um zu einer echten Auseinandersetzung zu kommen, frei von Theatralik und Pathos. Eben eine wirkliche Begegnung. Das ist Bierbichlers großer Anspruch. Bei dem, was sich da zwischen ihm und seinem jungen Kollegen Mark Waschke abspielt, bleibt einem als Regisseur nur, bewundernd zuzuschauen."

»Die Katze auf dem heißen Blechdach« ist noch am 19. und 20. Mai an der Schaubühne zu sehen. Danach gastiert die Produktion bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen (vom 13. bis 15. Juni) sowie beim Hellenic Festival Athen (vom 30. Juni bis 2. Juli).

Weitere Artikel