ICHGLAUBEANEINENEINZIGENGOTT. HASS von Stefano Massini im Theater Münster

Premiere: Sonntag, 20. November 2016, 19.00 Uhr, U2. -----Eine Schauspielerin für drei Frauenportraits. Drei Geschichten, drei Religionen, drei Welten. Aber alle erleben das gleiche Schicksal. Denn sie befinden sich an ein und demselben Ort. Eden Golan, eine liberal denkende jüdische Geschichtsdozentin, Shirin Akhras, eine palästinensische Studentin, und Mina Wilkinson, eine amerikanische Soldatin.
21785

Der Zufall wird alle drei zu einem furchtbaren Ereignis in Tel Aviv zusammenführen: ein geplantes Attentat im Herzen der Stadt. Durch die Entscheidungen, die jede einzelne trifft, wird ein Zusammenstoß unaufhaltsam, das Geflecht immer enger, die Katastrophe immer wahrscheinlicher. Die drei Lebenswege könnten unterschiedlicher nicht sein, die Empfindungen der Frauen nicht verschiedener und doch ihre Verbundenheit nicht deutlicher.

Stefano Massini, geboren 1975, gehört zu den wichtigsten zeitgenössischen Autoren des italienischen Theaters. LEHMAN BROTHERS. AUFSTIEG UND FALL EINER DYNASTIE wurde als bestes neues italienisches Stück ausgezeichnet.

Inszenierung: Moritz Peters

Bühne und Kostüme: Melanie Walter

Dramaturgie: Michael Letmathe

Mitwirkende:

Claudia Hübschmann (Eden Golan/ Shirin Akhras/ Mina Wilkinson)

Weitere Vorstellungen im November/Dezember:

Dienstag, 22. November, 19.30 Uhr, U2

Donnerstag, 1. Dezember, 19.30 Uhr, U2

Freitag, 16. Dezember, 19.30 Uhr, U2

Weitere Artikel