Lot Vekemans TRUCKSTOP

Premiere 25. Februar 2017, 19.30 Uhr, Studio am Blarerplatz. -----Katalijne ist gerade 18 Jahre alt geworden. Sie leidet an ADHS und lebt bei ihrer Mutter, die eine Autobahnraststätte im Nirgendwo bewirtschaftet. Jeden Tag kommt der junge LKW-Fahrer Remco auf einen Kaffee vorbei.
22371

Er träumt von einem eigenen LKW, mit grellen, bunten Lichtern und blitzendem Chrom, mit dem er als „Samurai der Straße“ die Welt erobern kann. Als sich Katalijne in Remco verliebt, entwickelt die junge Frau Hoffnungen und Wünsche, die das symbiotische Zusammenleben mit ihrer Mutter in Frage stellen.

Zerrissen zwischen Freiheitswunsch und Träumen vom Leben mit Remco auf der einen und der geordneten Welt ihres bisherigen Lebens auf der anderen Seite kommt es zu einer Katastrophe, die fatale Folgen für alle drei hat. „Truckstop“ ist eine einfache, eine stille Geschichte, die im Rückblick die Ereignisse aus den drei Perspektiven der Figuren rekonstruiert. Im Mittelpunkt steht jedoch nicht der fatale Schicksalsschlag, sondern der Weg dorthin, der gezeichnet ist durch einen Generationenkonflikt und aufeinander prallende Träume.

Regie

Jenke Nordalm

Bühne

Katrin Busching

Kostüme

Katrin Busching

Musik

Ulf Steinhauer

Mit

Sabine Christiane Dotzer

Galina Freund

Markus Michalik

Sa, 25.02.2017

19.30 Uhr

Sa, 04.03.2017

19.30 Uhr

Do, 23.03.2017

10.00 Uhr

Fr, 24.03.2017

19.30 Uhr

Weitere Artikel