Dramenprozessor 2016/2017: Abschlussfestival im Theater St.Gallen

Samstag, 1. April 2017, Lokremise, 16-23 Uhr. -----Die elfte Ausgabe des Dramenprozessors im Rahmen eines Abschlussfestivals findet in der Lokremise des Theaters St.Gallen ihren Abschluss. Seit der Gründung in 2001 hat sich die Schreibwerkstatt als eines der erfolgreichsten Autorenfördermodelle im deutschsprachigen Raum etabliert. Viele der entstandenen Stücke wurden an wichtigen Theatern im In- und Ausland uraufgeführt und nachgespielt.
22580

Dem Publikum werden zum diesjährigen Abschlussfestival die fünf entstandenen Theaterstücke an einem Abend in fünf Werkstattinszenierungen präsentiert. Diese wurden von Sabine Harbeke (Leiterin des Studiengangs Regie der ZHdK), Patric Bachmann (Co-Leiter Theater Marie Aarau), Jonas Knecht (Schauspieldirektor des Theaters St.Gallen), Johanna Zielinski und Timon Jansen (Regie-Studierende der ZHdK) mit sieben Ensemblemitgliedern des Theaters St.Gallen und sechs SchauspielerInnen aus der freien Szene inszeniert.

Das Theater St.Gallen ist in dieser Spielzeit zum ersten Mal Partner des Dramenprozessors. Die neue Schauspielleitung hat sich zum Ziel gesetzt, das Schweizer Autorentheater gezielt zu fördern. Das Abschlussfestival findet in Kooperation mit dem Theater Winkelwiese in Zürich statt.

Programm

16.00 Uhr: Vorstellungsrunde

16.30 Uhr: MIMOSA

Text: Esther Becker

Regie: Johanna Zielinski

Mit: HansJürg Müller, Rebecca Burckhardt, Elisabeth Rolli

17.30 Uhr: Adler und Huhn

Text: Katharina Cromme

Regie: Jonas Knecht

Mit: Matthias Albold, Fabian Müller, Kay Kysela, Barbara Heynen, Sandra Utzinger, Hans Rudolf Spühler

18.30 Uhr: BLUMEN

Text: Michel Kessler

Regie: Timon Jansen

Mit: Boglárka Horváth, Ralph Engelmann, Anna Blumer, Jessica Cuna

20.30 Uhr: Heimgang

Text: Matthias Berger

Regie: Sabine Harbeke

Mit: Ilknur Bahadir, Matthias Albold, Ralph Engelmann

21.30 Uhr: frau im wald

Text: Julia Haenni

Regie: Patric Bachmann

Mit: Anna Blumer, Barbara Heynen, Rebecca Burckhardt, Sandra Utzinger, Elisabeth Rolli, Jessica Cuna

Weitere Artikel