Ballettpremiere b.26: Saisonstart im Opernhaus Düsseldorf

Fr 16.09.2016, 19.30 Uhr (Premiere) Mit der ersten Premiere der Spielzeit 2016/17 lädt das Ballett am Rhein am Freitag, 16. September, um 19.30 Uhr, zu einer Zeitreise durch den Tanz ein. Eröffnet wird das Programm mit dem sommerlich beschwingten „Bournonville Divertissement“ – Tänze des dänischen Romantikers August Bournonville, der um 1850 Ballettgeschichte schrieb.
21387

Im scharfen Kontrast dazu steht „Dark Elegies“, ein 1937 uraufgeführtes Ballett von Antony Tudor, das er zu Gustav Mahlers „Kindertotenliedern“ schuf. Den Abschluss des Programms b.26 bildet „ONE“, von dem australischen Choreographen Terence Kohler für das Ballett am Rhein zur Sinfonie Nr. 1 von Johannes Brahms kreiert. Am Pult der Düsseldorfer Symphoniker steht Generalmusikdirektor Axel Kober alternierend mit Kapellmeister Wen-Pin Chien.

Erstmals bringt das Ballett am Rhein mit „Bournonville Divertissement“ Tänze des dänischen Romantikers auf die Bühne, die mit ihrer Lebensfreude italienisches Flair und sommerliche Leichtigkeit verbreiten. Im scharfen Kontrast dazu steht Antony Tudors berührendes Trauerritual „Dark Elegies“ zu Gustav Mahlers „Kindertotenliedern“. Im Januar 2016 bei seiner Duisburger Premiere zum ersten Mal von einer deutschen Compagnie auf die Bühne gebracht, wurde es dort als Sensation gefeiert. Der letzte Teil des Ballettprogramms b.26 ist für Martin Schläpfers Compagnie kreiert worden: Zur Sinfonie Nr. 1 von Johannes Brahms schuf der australische Choreograph Terence Kohler das Stück „ONE“. Es fasziniert mit seinen Bewegungsenergien und thematisiert zugleich existenzielle Fragen nach dem Weg für eine zeitgenössische Tanzkunst. Generalmusikdirektor Axel Kober leitet alternierend mit Kapellmeister Wen-Pin Chien die Düsseldorfer Symphoniker, den Gesangspart in den „Kindertotenliedern“ übernimmt Dmitri Vargin.

Vorstellungen im Opernhaus Düsseldorf: Sa 24.09. 19.30 Uhr / Do 29.09. 19.30 Uhr / Sa 02.10. 15.00 Uhr / Sa 19.11. 19.30 Uhr / Sa 26.11. 19.30 Uhr / Fr 09.12. 19.30 Uhr / Mi 21.12. 19.30 Uhr

Karten und weitere Informationen sind erhältlich im Opernshop Düsseldorf (0211.89 25 211), an der Theaterkasse Duisburg (0203.283 62 100) und online unter www.operamrhein.de

Weitere Artikel