"Alle meine Söhne" von Arthur Miller im Schauspielhaus Bochum

Premiere am 20. Mai 2017 im Schauspielhaus. -----Joe Kellers Welt ist das Werk seiner Hände: der sorgenlose Wohlstand seiner Familie, die Firma, der Platz in der Gemeinschaft. Alles hat er sich selbst aufgebaut, mit Anstand, harter Arbeit und Treue zu sich selbst.
22891

Fast vergessen das Unglück, das die Familie vor drei Jahren heimsuchte: Larry, der ältere Sohn, hat im Krieg als Kampfpilot gekämpft; er gilt seit dieser Zeit als vermisst. Nur seine Mutter Kate ist überzeugt davon, dass er noch lebt. So beginnt ein heißer Tag im August. An diesem Tag will Chris, der jüngere Sohn, Larrys ehemalige Verlobte Ann als seine zukünftige Braut vorstellen. Er muss seine Mutter davon überzeugen, dass Larry tot ist. Und Joe Keller muss eine Entdeckung verhindern, die seine ganze Welt zum Einstürzen bringen würde. An diesem Tag wird Joe Keller sterben. Arthur

Millers berühmtes Drama zeigt eine moderne Familiengeschichte mit der schicksalhaften Unausweichlichkeit einer antiken Tragödie.

Deutsch von Berthold Viertel

Regie: Anselm Weber /

Bühne: Lydia Merkel /

Kostüme: Irina Bartels /

Musik: Thomas Osterhoff /

Video: Bibi Abel /

Dramaturgie: Alexander Leiffheidt/Olaf Kröck

Mit: Torsten Flassig, Sarah Grunert, Nils Kreutinger, Katharina Linder, Michael Schütz, Xenia Snagowski, Andreas Vögler

Die weiteren Vorstellungen: 19. Mai (Voraufführung), 26. & 31. Mai

Weitere Artikel