Uraufführung »Konjetzky_Barros«, Choreografien von Anna Konjetzky und Liliana Barros, Saarländisches Staatstheater Saarbrücken

Premiere am Samstag, 18. Februar 2017, 19.30 Uhr in der Alten Feuerwache. -----das Ballett des Saarländischen Staatstheaters präsentiert gleich zwei Uaufführungen: Die Münchnerin Anna Konjetzky, die sich in den vergangenen Jahren in der freien Szene einen Namen gemacht hat und als eine der herausragenden Nachwuchshoffnungen Deutschlands gilt, kreiert mit »ground« ihre erste Arbeit für ein Ensemble an einem festen Haus.
22310

Sie wird mit »temporary sculptures« arbeiten, mit erstarrenden Formationen, die aus verschiedenen Menschenkonstellationen entstehen. Die Ausstattung übernimmt Linda Sollacher, Sergej Maingardt zeichnet für die Musik verantwortlich.

Liliana Barros, seit vielen Jahren markante Tänzerpersönlichkeit und Publikumsliebling in Saarbrücken, bestreitet den zweiten Teil des Abends. Sie wird, nach diversen Beiträgen im Rahmen der von Mitgliedern des Ensembles gestalteten »SubsTanz«-Abende, mit »My name is Legion« ihr erstes größeres Stück choreografieren und lässt sich dafür von den Werken des Künstlers Daniel Richter und den darin gezeigten Körperknäueln inspirieren. Sie kreiert zudem die Kostüme, Kathrin Gerheuser gestaltet das Bühnenbild, und die Musik stammt von Martin Mitterstieler, dem Bruder des Schauspielers Georg Mitterstieler.

Choreografien von Anna Konjetzky und Liliana Barros

ground

Choreografie: Anna Konjetzky

Ausstattung: Linda Sollacher

Musik: Sergej Maingardt

My name is Legion

Choreografie und Kostüme: Liliana Barros

Bühnenbild: Katrin Gerheuser

Musik: Martin Mitterstieler

Mit dem Ballett des Saarländischen Staatstheaters

Weitere Termine: 21./26. Februar /// 10. März /// 1./5./7. April 2017

Weitere Artikel