Uraufführung: "Hamlet – Sein oder Nichtsein" - Kammer-Jugendoper von Timo Jouko Herrmann - Theater Dortmund

Premiere am 23. Februar 2017 um 19.30 Uhr im KJT in der Sckellstraße . -----Die Tragödie Hamlet von William Shakespeare dient als Vorlage für die Kammer-Jugendoper. André Meyer erzählt den Stoff aus der Perspektive eines vaterlosen Jungen. Hamlet fühlt sich alleingelassen und verraten. In seiner Phantasie erscheint ihm der Geist seines Vaters und befiehlt ihm, seinen Tod an dem Stiefvater zu rächen.
22344

Der junge Mann gerät in ein Gefühlschaos – die Stimmen in seinem Kopf, seine Liebe zu Ophelia, die neue Situation am Hof überfordern den pubertierenden Jungen.

Die Komposition nutzt die Mittel des klassischen Musiktheaters. Hamlets Gedanken werden in musikdramatischen Formen umgesetzt; die Ausdrucksweise der Erwachsenen dagegen ist das gesprochene Wort. Ein Gegenpol zu der stark emotional bestimmten Welt Hamlets und Ophelias.

Bereits zum vierten Mal kooperiert das KJT mit der Jungen Oper Dortmundt. Bei der aktuellen Koproduktion steht ein Klassiker des Schauspielrepertoires im Zentrum.

Libretto von André Meyer

ab 14 Jahren

Musikalische Leitung: Ingo Martin Stadtmüller

Regie: Ronny Jakubaschk

Bühne und Kostüme: Annegret Riediger

Chor: Manuel Pujol

Dramaturgie: Heike Buderus, Ilona Seippel-Schipper

Theaterpädagogik: Heike Buderus, Erika Schmidt-Sulaimon

Regieassistenz: Christina Keilmann

Mit: Rainer Kleinespel (Polonius), Andreas Ksienzyk (Claudius), Fabio Lesuisse (Hamlet), Anna Lucia Struck (Ophelia), Bettina Zobel (Gertrud),

Mitgliedern des Opernchores Dortmund, Mitgliedern der Dortmunder Philharmoniker

Weitere Termine: 25.02., 29.03., 30.03. und weitere Termine bis zum Ende der Spielzeit unter www.theaterdo.de

Karten: 0231 / 50 27 222

Weitere Artikel