Uraufführung: "Der Allmächtige Baumeister aller Welten" - Ein spekulatives Stück über die Macht der Geheimgesellschaften von Gintersdorfer/Klaßen - DeutschesSchauSpielHausHamburg

Premiere Fr, 17/02/2017 / 20.00 Uhr im MalerSaal. -----Die Entscheidungsstrukturen internationaler Eliten erschließen sich den Bevölkerungen nur bedingt, sie fühlen sich häufig ausgeschlossen und um Informationen betrogen. In einem postkolonialen Kontext verstärkt sich diese Erfahrung.
22327

Die Menschen fragen sich, ob hinter den sie erschütternden Ereignissen wie Kriegen, Finanz- und Naturkatastrophen Kräfte wirksam werden, die im Verborgenen operieren und die von ganz anderen als den offiziell mediatisierten Beweggründen geleitet werden. In nicht-westlichen Gesellschaften ist der Glaube an die hinter der äußeren Erscheinung operierenden Kräfte fest verankert, aber auch im aufgeklärten Westen stellen die Erzählungen über Geheimbünde wie Freimaurer, Rosenkreuzer, Illuminati oder Reptiloiden nach dem Religionswissenschaftler Marco Frenschkowski „eine Angst der Moderne dar, dass die überschaubare, rational geordnete und demokratisch verantwortete Gesellschaft nur eine Maske für andere Machtverhältnisse sein könnte“.

Dieser Frage wird mit SchauspielerInnen des Ensembles und ivorischen PerformerInnen nachgegangen, Rituale und Codes des Geheimen zum Schwingen bringen.

Termine

Es spielen:

Gotta Depri, Hauke Heumann, Jonas Hien, Jan-Peter Kampwirth, Anne Müller, Eric P. F. Taregue, Gala Othero Winter, Franck Edmond Yao

Regie:Monika Gintersdorfer,

Bühne:Knut Klaßen, Kostüme:Knut Klaßen, Marc Aschenbrenner,

Ton + Video:Katja Haase, Boris Preuschmann,

Licht: Björn Salzer,

Dramaturgie:Sybille Meier

So, 19/02/2017

19.00 Uhr

Mo, 20/02/2017

20.00 Uhr

Di, 21/02/2017

20.00 Uhr

Weitere Artikel