Salzburger Landestheater: „Meine Preise“ von Thomas Bernhard

Premiere 23. September 2011, 19.30 Uhr, Salzburg Museum | Ständesaal. -----Aus Anlass des 20. Todestages wurde die 1980 fertiggestellte, zu Lebzeiten aber nie publizierte Prosaarbeit Thomas Bernhards veröffentlicht.
10985

In ihr zieht der Autor eine Bilanz über den Wert der ihm verliehenen Literaturpreise und ihrer Begleitumstände. Denn er hasste Preisverleihungen. Und doch ließ er sich immer wieder auszeichnen. Er schildert genussvoll, wie unangenehm es für ihn war, für seine Arbeit einen Preis zugesprochen zu bekommen - und ihn dann auch noch anzunehmen. Doch er bekennt im gleichen Atemzug: „Ich bin geldgierig, ich bin charakterlos, ich bin selbst ein Schwein.“ Der Text offenbart bislang unbekannte Wesenszüge und Eigentümlichkeiten des Menschen Bernhard, zeigt den Dichter als eine Figur aus seinen Stücken – vielleicht sogar als ihr eigentliches Original, wie auch immer die Rollen heißen mögen. Möglicherweise blieb der Text deshalb zu Lebzeiten unveröffentlicht.

Szenische Einrichtung Cornelius Gohlke

Kostüm Alois Dollhäubl

Mit Werner Friedl

09.11.2011

19:30 Uhr

Online Tickets

Salzburg Museum

Weitere Artikel