IN DER REPUBLIK DES GLÜCKS von Martin Crimp im Stadttheater Gießen

Premiere 25.04.2015 19:30 Uhr | Großes Haus. -----Während die Familie noch um den Weihnachtsbaum versammelt ist und über ein verfehltes Leben räsoniert, wird anderenorts die Perfektionierung der Welt vorangetrieben. Wozu also noch die alten Fragen nach Herkunft und Zukunft, wenn es eine fremde Instanz doch immer schon besser weiß.
18692

Was wie ein schräges „well-made play“ beginnt, endet in einem geisterhaften Duett zweier Fanatiker, die eher die Welt zugrunde richten als auf ihr eigenes Glück zu verzichten. Auf halbem Weg zwischen gepflegter Komödie und absurdem Theater zeigt Crimp, wie Ansprüche sich verselbständigen, Werte an Wert verlieren und Begriffe an Bedeutung.

Oder ist es tatsächlich Teil unserer Freiheit, flächendeckend überwacht zu werden und ewig zu leben? IN DER REPUBLIK DES GLÜCKS ist ein „unterhaltsamer Abend in drei Teilen“, in dessen Verlauf sich das Ich zusehends in Wohlgefallen auflöst.

Bühne: Katja Wetzel

Kostüme: Anika Klippstein

Musik: Parviz Mir-Ali

Dramaturgie: Matthias Schubert

Grossvater / Alter Mann: Harald Pfeiffer

Oma / Alte Frau: Petra Soltau

Papa / Mann mittleren Alters: Rainer Hustedt

Mama / Frau mittleren Alters: Carolin Weber

Debbie / Mädchen im Teenager-Alter 1: Mirjam Sommer

Hazel / Mädchen im Teenager-Alter 2: Anne-Elise Minetti

Madeleine / Frau um die 30: Beatrice Boca

Onkel Bob / Mann um die 30 : Milan Pešl

Nächste Vorstellungen

09.05.2015 19:30 Uhr | Großes Haus

29.05.2015 19:30 Uhr | Großes Haus

05.06.2015 19:30 Uhr | Großes Haus

27.06.2015 19:30 Uhr | Großes Haus

09.07.2015 19:30 Uhr | Großes Haus

Weitere Artikel