Uraufführung: "Don Quijote" von Thomas Fiedler nach Cervantes - Theater Oberhausen

Premiere am 07. April 2017 im Großen Haus, 19.30 Uhr. -----Ein Junker sitzt auf seinem Gut in der Einsamkeit der spanischen Mancha und schwelgt so lange und passioniert in Ritterromanen, bis er beschließt, selbst als fahrender Ritter durch die Lande zu ziehen. Er holt die Rüstung seines Großvaters aus einem Winkel, tauft seinen alten Klepper auf den Namen Rosinante und nennt sich selbst Don Quijote von der Mancha.
22620

Er erklärt kurzerhand ein Bauernmädchen, in das er vor Jahren mal verliebt gewesen war (auch wenn – oder vielleicht gerade weil – sie ihn nie eines Blickes gewürdigt hat) zu seiner anbetungswürdigen Herzensdame Dulcinea von Toboso, zu deren Ehren er fortan Heldentaten vollbringen will. Gemeinsam mit seinem Knappen Sancho Panza macht er sich auf und erlebt ein Abenteuer nach dem anderen: Er kämpft gegen Windmühlen und Hammelherden, er befreit Galeerensträflinge und speist mit Hirten, er rettet Jungfrauen und prügelt Pilger, er teilt aus; muss auch immer wieder kräftig einstecken. „Er ist wahnsinnig“, sagen die, die ihn beobachten. „Ein Zauber verklärt euch die Sicht“, antwortet Don Quijote.

Schein und Sein, Trugbild und Wahrheit, Daseins-Tristesse und die Sehnsucht nach Heldentum sind die großen Themen, die Don Quijote, den Ritter von der traurigen Gestalt, seit dem Erscheinen des ersten Teils des Romans im Jahr 1605 umwehen. Musiktheaterregisseur Thomas Fiedler bringt die Bilder und Geschichten des berühmtesten Romans der Weltliteratur als opulente Installation mit Live-Musik auf der Drehbühne des Theater Oberhausen zum Tanzen.

Mechanisches Welttheater mit Musik

Regie Thomas Fiedler

Bühne und Kostüme José Luna

Komposition Anton Berman

Dramaturgie Tamina Theiß

Mit Janna Horstmann, Anja Schweitzer / Torsten Bauer, Thieß Brammer, Peter Waros, Klaus Zwick

Musiker Anton Berman, Nico Stallmann

Schattenspiel TheaterPuls: Karoline Förster, Lotte Frensch, Berina Musa, Michelle Potschka, Pia Salecker / Niels Bublitz, Tobias Optebeck

Weitere Vorstellungen am 08./26./28./29. April 2017

Weitere Artikel