„Vater“ von Florian Zeller im Grenzlandtheater Aachen

Premiere: Montag, 13. März 2017, 20 Uhr. -----André, Witwer, Vater von zwei Töchtern, merkt, dass sich etwas verändert − es verschwinden Sachen, er versteckt Gegenstände, er fühlt sich bedroht, verfolgt, er verliert die zeitliche und räumliche Orientierung.
22437

Noch lebt er allein in seiner Pariser Wohnung, versucht vor seiner Tochter Anne den Eindruck aufrechtzuerhalten, alles sei in Ordnung, wobei es ganz offensichtlich ist, dass er allein nicht mehr zurechtkommen kann. Also organisiert sie für ihn Pflegehilfen, mit denen sich aber dieser stolze und seine Würde behauptende alte Mann ständig zerstreitet. Und nun will sie mit ihrem neuen Lebenspartner nach London gehen. Was tun? Wie vorgehen?

In der Regie von Rüdiger Pape spielen Klaus Lehmann, Emilia Haag, Birger Frehse, Sibel Polat sowie Alexander Stirnberg und Aurélie Thepaut.

Bühnenbild: Flavia Schwedler

Kostümbild: Manfred Schneider

Termine „Vater“

im Grenzlandtheater Aachen:

- 13.03. - 12.04.2017 sowie 17. & 18.04.2017

- am 18.03. & 01.04.2017 zusätzlich auch um 16 Uhr

Tickets unter (0241) 4746111 sowie unter www.grenzlandtheater.de und an allen bekannten VVK-Stellen

19. & 20.04.2017 Stolberg, Kulturzentrum Frankental

22.04.2017 Monschau, St. Michael-Gymnasium

23.04.2017 Eupen, Kulturzentrum Jünglingshaus

24. & 25.04.2017 Alsdorf, Stadthalle

26.04.2017 Baesweiler, Gymnasium

Weitere Artikel