"Prah", Tragikomödie von György Spiró, Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

Fr 24.03.2017, 19:30, Theater Zittau hinterm Vorhang. -----Alle Träume scheinen wahr zu werden für ein älteres Ehepaar, das alle richtigen Zahlen auf ihrem Lottoschein angekreuzt hat. Doch die beiden, die bislang in Armut lebten, sind mit ihrem plötzlichen Reichtum nun völlig überfordert.
22543

Da wandert der Lottoschein von der Kakaodose hinter den Fernseher und zurück, nur, damit ihn niemand finden kann. Aber ist das Geld die Aufregung wert?

Die absurden Situationen, in die sich das Paar immer wieder begibt und die eigenen Zwänge der beiden hat György Spiró in seiner Tragikomödie zu einem witzigen und nachdenklich machenden Geschehen verflochten. Und am Ende bleibt die Frage: Wie würde ich damit umgehen?

Regie: Christine Wipplinger

Ausstattung: Gretl Kautzsch

Dramaturgie: Kerstin Slawek

WEITERE VORSTELLUNGEN

Freitag, 31.03.2017 19:30 Uhr

Samstag, 01.04.2017 19:30 Uhr

Samstag, 08.04.2017 19:30 Uhr

Weitere Artikel