DIE BITTEREN TRÄNEN DER PETRA VON KANT von Rainer Werner Fassbinder, Theater Halle

Premiere am Samstag, 1. Oktober 2011, 20.00 Uhr, im neuen theater/Kammer. -----Petra von Kant liebt ein Model. Die Beziehung scheitert, muss scheitern. Warum? Das Theater muss dem Unsagbaren eine Sprache verleihen. Fassbinders Stück operiert am offenen Herzen.

Das vermeintlich Jugendliche, das Schnelle, Unverbindliche, Grelle ist vor knapp 40 Jahren entstanden. Gibt es heute Hoffnung? Hat sich etwas verändert?

Der junge Regisseur Maik Priebe (Jahrgang 1979) inszeniert dieses Stück mit sechs Schauspielerinnen in den Kammerspielen. Zum ersten Male in dieser Spielzeit spielen neue und erfahrene Ensemblemitglieder zusammen mit Studenten des Schauspielstudios der Hochschule für Musik und Theater Leipzig. Die Entwürfe für Bühne und Kostüme übernimmt die renommierte Ausstatterin Susanne Maier-Staufen.

Regie und Bühne: Maik Priebe |

Bühne und Kostüme: Susanne Maier-Staufen |

Mit: Bea Brocks, Danne Hoffmann, Laura Lippmann, Julia Preuss, Elke Richter, Nicoline Schubert

Die nächsten Vorstellungen: 2. und 13. Oktober 2011, jeweils 20.00 Uhr

Weitere Artikel