Rudyard Kipling, Das Dschungelbuch, Theater Osnabrück

Premiere 23.10.2011 um 17.00 Uhr im Theater am Domhof. ----- Shir Khan ist auf der Jagd! Der gefährliche Tiger missachtet die Gesetze des indischen Dschungels und reißt Menschen – obwohl doch jeder weiß, dass das die wehrlosesten Geschöpfe zwischen Blätterdach und Sumpfboden sind.
11172

Ein kleines Kind kann dem Tiger gerade noch entwischen und findet Zuflucht bei einer Wolfsfamilie, als es mutig in deren Höhle tapst. Um vom Rudel aufgenommen zu werden, muss Mowgli – so nennt Mutter Wolf ihren neuen Ziehsohn – aber zwei Fürsprecher haben und unbedingt die Dschungelgesetze lernen. Es sind Baloo, der Bär, und Bagheera, der Panther, die Mowgli alles Wichtige beibringen sollen: Neben Anschleichen, der richtigen Aussprache aller tierischen Jagdrufe und dem geschickten Ausweichen vor Fallen steht natürlich vor allem Gemütlichkeit auf dem Programm. Wäre da nicht Shir Khan, der immer noch auf der Lauer liegt …

Schließlich wird Mowgli sich entscheiden müssen, ob er zu den Menschen gehört oder bei den Tieren im Dschungel bleiben kann. Kiplings Kinderbuchklassiker von 1894 entführt am Theater Osnabrück die ganze Familie in Mowglis Dschungelwelt.

für alle ab 6 Jahren

Inszenierung Katja Lillih Leinenweber

Bühne/Kostüme Katja Bathon

Dramaturgie Maria Schneider

Mowgli Marie Bauer

Balu, der Bär / Akela, der Wolf Björn Geske

Bagheera, der schwarze Panther / Raksha, Mutter Wolf Ulrike Knobloch

Shir-Khan, der Tiger / King Lui I., König der Affen Alexandre Pierre

Kaa, die Schlange / Rama, Vater Wolf Axel Brauch

Chil, der Geier / Queen Lui, Königin der Affen / Mädchen Şelale Gonca Cerit

Musiker / Wolf 1 / King Lui II. Heaven

Musiker / Wolf 2 / Affe Martin Ignaz Schmeing

Weitere Artikel