Theater Bonn: DER ENTFESSELTE FIDELIO oder DAS BLUT DER FREIHEIT

Premiere 18. September 2011, 19.30 Uhr, Landesbehördenhaus/ehemaliges Polizeipräsidium. ---Ein ungewöhnliches Projekt an ungewöhnlichem Ort: Das ehemalige Landesbehördenhaus an der B9, besser bekannt als Polizeipräsidium, erwacht zu neuem, seltsamem Leben. Es scheint wieder jemand zu wohnen in der Hausmeisterwohnung, ein merkwürdiges altes Paar.
11027

Und Autos cruisen wieder durch die Tiefgarage, aus deren Lautsprechern Musik schallt, aus Beethovens Fidelio? – wie auch der Chorgesang, der durch die Gänge schallt. In der Turnhalle werden Menschen zu Körperertüchtigung getrieben und die beiden Frauen in der Kantine, singen sie freiwillig? Oder doch eher um ihr Leben? Und was genau geschieht in diesem aufgerissenen Großraumbüro, der zerstörten Telefonzentrale? Unweigerlich muss man an Libyen denken, an viele andere Orte, in denen Menschen um ihre Freiheit kämpfen. Sind wir vielleicht gar nicht mehr im sicheren Bonn?

DER ENTFESSELTE FIDELIO oder DAS BLUT DER FREIHEIT ist ein ungewöhnliches Theaterprojekt, das auf unterschiedliche Weise immer wieder die große Frage nach einem elementaren menschlichen Recht aufwirft: das Recht auf Freiheit. Auf der Suche nach Antworten wird das Publikum auf ganz unterschiedliche Welten und Räume treffen, auf Schrecken und Harmonie, Tragik und Komik, Furcht und Hoffnung, und das in vielen künstlerischen Ausdrucksformen, in Tanz und Gesang und Lesung und Spiel. Neugier und Unternehmungsgeist sind hier gefordert, und vielleicht auch nicht allzu unbequemes Schuhwerk, denn es gibt viele Gänge zu entdecken in dieser fremden, seltsamen Welt der Freiheitssucher!

Inszenierung: Klaus Weise

Ausstattung und Video: Dorothea Wimmer

Musik: FM Einheit

Licht: Thomas Roscher

Choreographie: Miguel Angel Zermeño

Dramaturgie: Stephanie Gräve/Kristina Wydra

Mit Susanne Bredehöft, Anastasia Gubareva, Tanja von Oertzen, Nina Tomczak; Ralf Drexler, Birger Frehse, Arne Lenk, Rolf Mautz und Studenten der Alanus Hochschule Ravi Marcel Büttke, Ouadirh Ait Hamou, Julia Hoffstaedter, Simon Kannengießer, Selin Kavak, Camilla Cecile Körner, Gerald Liebenow, Stefanie Linnenberg, Anna Möbus, Sarah Schenke und Statisterie

Di. 20.09.11 // 19:30 Uhr //

Mi. 21.09.11 // 19:30 Uhr //

Sa. 24.09.11 // 19:30 Uhr //

So. 25.09.11 // 19:30 Uhr //

Mi. 28.09.11 // 19:30 Uhr //

Sa. 01.10.11 // 19:30 Uhr //

Di. 04.10.11 // 19:30 Uhr //

Mi. 05.10.11 // 19:30 Uhr //

So. 09.10.11 // 19:30 Uhr //

Mi. 12.10.11 // 19:30 Uhr //

Sa. 15.10.11 // 19:30 Uhr //

So. 16.10.11 // 19:30 Uhr //

Karten unter 0228 77 80 22, im Internet oder unter theaterkasse@bonn.de.

Weitere Artikel