Uraufführung: DER BLONDE ECKBERT - Tanzabend von Paolo Fossa nach Ludwig Tieck - Stadttheater Gießen

Premiere: 8. Dezember 2016 | 20.00 Uhr | taT-studiobühne. -----Verwirrung der Sinne, poetischer Wahnsinn, eine Vermischung von Herzlichem und Schrecklichem – in einem der ersten Kunstmärchen der Frühromantik DER BLONDE ECKBERT sind die Grenzen zwischen Einbildungskraft und Realität fließend.
21933

Die Tanzcompagnie Gießen begibt sich mitten hinein in diese Grauzone und beschreibt eine Gratwanderung zwischen Wahnsinn und Realität, zwischen Unheimlichem und Unmöglichem, zwischen real Erlebtem und mystischen Begegnungen, die schließlich im Wahn ein Ende finden.

Choreographie, Inszenierung: Paolo Fossa

Bühne: Friederike Schmidt-Colinet

Kostüme: Kathi Sendfeld

Dramaturgie: Maite Beisser

Mit: Mamiko Sakurai (Bertha / Diener), Magdalena Stoyanova (Eckbert / Walther / Diener), Clara Thierry (Vogel / Schicksal), Skip Willcox (Bertha / Hugo / Diener); Marcel Casablanca Martínez (Strohmian der Hund), Douglas Evangelista (Alte Frau), Yusuke Inoue (Eckbert / Diener)

Weitere Vorstellungen: 17. Dezember 2016, 1. Januar 2017 | 20.00 Uhr | taT-studiobühne

Weitere Artikel