DIE SCHUTZBEFOHLENEN von Elfriede Jelinek, Landesbühne Niedersachsen Nord Wilhelmshaven

Premiere ist am 19. November, 2016 um 20.00 Uhr, im Stadttheater. -----Immer wieder wird über Sinn und Unsinn einer Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen in der EU gestritten. Fast täglich erreichen uns Meldungen über Brandanschläge oder rassistischen Gewalttaten in der Presse.
21779

Die Autorin verbindet in ihrem Stück die heutigen Tragödien der Asylsuchenden an den EU-Außengrenzen, die Katastrophe vor Lampedusa, ihre Ursachen und Folgen mit Motiven aus Aischylos’ Flucht-Tragödie „Die Schutzflehenden“ zu einem sprach- und bildgewaltigen Chor.

Integriert werden hierbei auch „Gesänge“ der fremdenfeindlichen und ängstlichen Bürger, die das uralte Menschenrecht der Gastfreundschaft mit Füßen treten. Jelinek schreit mit viel Wut und Direktheit gegen die Missstände des Asylrechts und führt uns die Verzweiflung über unsere eigene Passivität vor Augen.

Regie Eva Lange

Ausstattung Gunna Meyer

Dramaturgie Lea Redlich

mit: Timon Ballenberger, Aida-Ira El-Eslambouly, Anna Gesewsky, Zenzi Huber, Alina Müller, Orhan Müstak, Metin Turan, Jördis Wölk, Caroline Wybranietz

Termine in Wilhelmshaven, Stadttheater:

Sa, 19.11.2016 / 20.00 Uhr

Mi, 30.11.2016 / 20.00 Uhr

Sa, 17.12.2016 / 20.00 Uhr

Mo, 09.01.2017 / 20.00 Uhr

Termine im Spielgebiet:

Do, 24.11.2016 / 19.30 Uhr / Norden, Oberschule

Fr, 25.11.2016 / 20.00 Uhr / Jever, Theater am Dannhalm

Mo, 28.11.2016 / 19.30 Uhr / Leer, Theater an der Blinke

Di, 29.11.2016 / 20.00 Uhr / Emden, Neues Theater

Mi, 07.12.2016 / 20.00 Uhr / Buxtehude

Mi, 14.12.2016 / 19.30 Uhr / Aurich, Stadthalle

Weitere Artikel