Schauspielhaus Graz als erstes österreichisches Theater in die Europäische Theaterunion aufgenommen

Das Schauspielhaus Graz ist als erstes und bisher einziges österreichisches Theater Mitglied der Europäischen Theaterunion (UTE, Union des Théâtres de l’Europe).Die Europäische Theaterunion, gegründet 1990 von Giorgio Strehler und Jacques Lang, ist ein Zusammenschluss von insgesamt 20 Theatern aus Portugal, Spanien, Italien, Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Schweden, Rumänien, Russland, Polen, Finnland, Griechenland, Serbien, Israel und Österreich.

(Die Royal Shakespeare Company, das schauspielfrankfurt, das Düsseldorfer Schauspielhaus, das Teatre Lliure / Barcelona, das Kungliga Dramatiska Teatern / Stockholm, das Teatrul Bulandra, das Maly Teatr / St. Petersburg und das Stary Teatr / Krakau sind u.a. Mitglieder der Europäischen Theaterunion.)

Netzwerke zwischen den Theatern erleichtern und fördern internationale Projekte, wie u.a. das jährlich stattfinden Festival, zu dem alle beteiligten Ländern Produktionen entsenden. 2008 findet das Festival im Herbst in Bukarest (Rumänien) und Kolozsvár (Ungarn) statt. Auch das Schauspielhaus Graz ist aufgefordert mit Produktionen teilzunehmen.

„Wir sind stolz, dass das Schauspielhaus Graz nun Mitglied in dieser sehr wichtigen internationalen Vereinigung ist. Die Europäische Theaterunion bildet ein wichtiges Netzwerk zwischen den europäischen Theatern. Dass das Schauspielhaus als erstes österreichisches Theater die Aufnahme in die Europäische Theaterunion geschafft hat, ist eine besondere Auszeichnung für unsere Arbeit in Graz. Unsere internationale Vernetzung haben wir bereits in den vergangenen beiden Jahren intensiviert – Regisseure und Autoren wie Jan Klata, Andrzej Stasiuk und Viktor Bodó, der in der kommenden Saison bereits zum dritten Mal in Graz arbeiten wird, kennzeichnen unserer internationalen Bestrebungen. Ebenso unsere Gastspiele in der Schweiz und Slowenien mit Produktionen wie „Ostmark“ in der Saison 2006/2007 und die Einladungen unserer Produktion „Alice“ nach München zum „radikal jung“ Festival und im Juni nach Essen. Hier wird die Produktion im Rahmen des „scene: österreich in nrw“ Festivals gezeigt.“

Das BLOG TXT-Festival, das vom 21. bis 23. Mai in Graz stattfindet und Theater aus Polen, Rumänien, Ungarn und Italien zusammenführt, zeigt die internationalen Aktivitäten und Ergebnisse der Intendanz Anna Badora. 14 Uraufführungen aus 5 Ländern werden an diesen drei Tagen im Schauspielhaus zu sehen sein. Mehr Informationen hierzu finden Sie unter www.buehnen-graz.com/schauspielhaus/stuecke/stuecke_genau.php oder www.blogtheatre.net.

Weitere Artikel