Uraufführung: "Sommernachtstraum", Ballett von Tim Plegge - HESSISCHES STAATSTHEATER WIESBADEN

Premiere So, 19.02.2017, 19:30, GROSSES HAUS. -----Ballettdirektor Tim Plegge wendet sich – nach »Aschenputtel« im Gründungsjahr des Hessischen Staatsballetts – wieder einem Klassiker zu: Sein »Sommernachtstraum« zur Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy ist fesselnd und unterhaltsam, anarchisch und bezaubernd.
22337

Er folgt den Verwirrungen der Liebe und taucht ein in die Tiefen der Träume. Die Liebe überfällt die Menschen gerade so wie das Unglück, Entrinnen ist ausgeschlossen: Hermia liebt Lysander. Demetrius liebt Hermia. Helena liebt Demetrius. Ihr Vater verlangt, dass Hermia Demetrius heiratet, deshalb flieht sie mit Lysander. Demetrius folgt dem Liebespaar, Helena folgt Demetrius. In einer rauschhaften Nacht verlieren sie sich und finden einander. Vertrautes gerät aus den Fugen. Ungeahntes scheint möglich. Bei Tagesanbruch ist nichts mehr, wie es war. Doch die Traumbilder bleiben im Bewusstsein verhakt. Die Erinnerungen beflügeln.

Nach »A Midsummer Night’s Dream«

Von William Shakespeare | Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy & Anderen

Musikalische Leitung Benjamin Schneider

Choreografie Tim Plegge

Bühne Frank Philipp Schlößmann

Kostüme Judith Adam

Dramaturgie Brigitte Knöß

Es spielt das Hessische Staatsorchester Wiesbaden

Weitere Artikel