Grenzlandtheater Aachen: „The King’s Speech“ von David Seidler

Premiere: Freitag, 29. Mai 2015, 20 Uhr. -----Herzog Albert, der zweite Sohn des britischen Königs George V., ist Stotterer. Seine erste Rundfunkansprache wird für ihn zum demütigenden Desaster. Vergeblich sucht er verschiedene Ärzte auf, bis seine Frau von dem ungewöhnlichen Sprachtherapeuten Lionel Logue hört.
18926

Die Annäherung zwischen dem unverblümten Logue und dem reservierten, von Blockaden geplagten Herzog gestaltet sich schwierig. Doch dann stirbt der König und Alberts Bruder, der eigentliche Thronfolger, zieht die Heirat mit einer zweifach geschiedenen Amerikanerin der Königswürde vor. So wird Albert unter dem Namen George VI. zum König. Der Druck auf ihn wächst – nicht zuletzt durch den drohenden Krieg gegen Nazideutschland. Wenn er seine Pflicht als König erfüllen will, muss er lernen, öffentlich zu sprechen …

Kunstvoll konzentriert der Autor die Handlung in virtuos nach- und ineinander gesetzten Szenen auf die schwierigen Beziehungen zwischen seinen so verschiedenen Hauptfiguren. Dabei entsteht ein Schlagabtausch voller Komik, Ironie und Emotion.

Bertie: Fabian Goedecke

Lionel Logue: Wolfgang Mondon

Elizabeth: Verena Wüstkamp

Myrtle: Simone Pfennig

Cosmo Lang, Erzbischof von Canterbury: Thomas Pohn

David: Tom Viehöfer

Winston Churchill: Boris Becker

Stanley Baldwin, Premierminister: Berthold Schirm

Regie: Uwe Brandt

Bühnen- und Kostümbild: Manfred Schneider

Weitere Artikel