“The Rocky Horror Show”, Musical von Richard O’Brien, Theater Krefeld und Mönchengladbach

Premiere 14. Oktober 2011 um 20 Uhr im Theater Mönchengladbach. -----Ein Spießerpaar mit Reifenpanne, ein Gruselschloss mit buckligem Butler, ein durchgeknallter Außer-irdischer mit Korsage und Frankensteins Monster mit Sexappeal – dazu noch jede Menge drugs and rock’n’roll – das sind die Zutaten, die Richard O’Briens Musical so unverwechselbar machen.
11096

Dabei ist The Rocky Horror Show nicht nur bestes Unterhaltungstheater, sondern auch eine schräge Homma-ge an die unvergesslichen Horror- und Science-Fiction-Filme der 1930er bis 1950er Jahre. Kultstatus erreichte dieses 1973 in London uraufgeführte Werk nicht zuletzt durch die kongeniale Verfilmung The Rocky Horror Picture Show von 1975 mit Tim Curry und Susan Sarandon.

Bis heute zeichnen sich sowohl Bühnen- als auch Kinovorstellungen der Rocky Horror Show dadurch aus, dass das Publikum enthusiastisch an der Handlung teilnimmt – beispielsweise durch das Werfen von Reis und Toilettenpapier, den Einsatz von rosa Gummihandschuhen oder auch durch das freneti-sche Mitsingen und -tanzen der großartigen Gesangsnummern. In diesem Sinne: „Let‘s do the Time Warp again!“

Inszenierung: Frank Matthus

Musikalische Leitung: Willi Haselbek

Choreografie: Ralph Frey

Bühne und Kostüme: Johanna Maria Burkhart

Dramaturgie: Ulrike Brambeer

Mit: Felicitas Breest, Esther Keil, Helen Wendt; Felix Banholzer, Cornelius Gebert, Joachim Henschke, Adrian Linke, Matthias Oelrich, Paul Steinbach, Ronny Tomiska; Statisterie;

Rocky Horror Band: Willi Haselbek, Kim Jovy, Christoph Kammer, Jörg Kinzius, Olaf Scherf, Winfried Slütters

Weitere Termine: 25. (20 Uhr), 26. Oktober (20 Uhr); 12. (20 Uhr), 13. (19.30 Uhr), 22. (20 Uhr), 27. (16 Uhr) November; 1. (20 Uhr), 4. (19.30 Uhr), 29. (20 Uhr), 31. (18 Uhr) Dezember 2011; 20. Januar (20 Uhr); 17. Feb-ruar (20 Uhr); 3. März (20 Uhr); 8. (20 Uhr), 16. Mai (20 Uhr); 21. Juni (20 Uhr) 2012

Weitere Artikel