007 ermittelt im Auge der "Tosca"

Bregenzer Festspiele und EON-Productions bestätigen Dreharbeiten auf der SeebühneGeheimagent 007 wird im neuesten Streifen "Quantum of Solace" seine Widersacher durch die spektakuläre "Tosca"-Kulisse am Bodensee jagen. Vom 30. April bis zum 9. Mai 2008 wird die mehr als 200köpfige James-Bond-Filmcrew in Bregenz erwartet.

Während mehrerer Nächte wird am Bodensee eine komplette "Tosca"-Aufführung auf die Beine gestellt - inklusive Solisten und Statisten, Orchester, Chor, Technikern und Publikum. Die spektakulären Filmszenen werden vor und hinter den Kulissen des Spiels auf dem See sowie im Festspielhaus Bregenz gedreht werden.

Bereits im Sommer hatte das Team rund um die Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson sowie Regisseur Marc Forster eine der Endproben des Spiels auf dem See Tosca besucht - und waren begeistert: "Die Seebühne ist ein wirklich außergewöhnlicher Ort, das Bühnenbild spektakulär. Was wir im Juli 2007 gesehen haben, hat uns wirklich sehr beeindruckt. Schon immer haben die James-Bond-Filme das Kinopublikum an besondere Locations entführt – und das riesige Auge der Tosca-Kulisse ist einfach absolut einzigartig“, schwärmen die beiden Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson. "Das Tosca-Bühnenbild mit seinem riesigen blauen Auge passt hervorragend zur Story des neuen Bond-Films", ist Bond-Regisseur Marc Forster überzeugt.

Und auch James-Bond-Darsteller Daniel Craig ist schon gespannt auf die Seebühne, wie er vor kurzem einem österreichischen TV-Magazin gestand: „Ich war noch nie in Österreich, und ich bin froh, dass mich meine Rolle endlich dorthin bringt. Noch dazu nach Bregenz. Die Seebühne und die Festspiele sind weltberühmt, wir werden über eine Woche dort sein und eine der wichtigsten Sequenzen des ganzen Films drehen. Also höchste Zeit, Österreich kennen zu lernen."

Weitere Artikel