"Faust I" von Johann Wolfgang von Goethe im Schauspiel Köln

Premiere 10.02.2017 | 19.30 - Depot 1. -----Über sechzig Jahre hat Goethe mit der Arbeit am FAUST zugebracht. Die Geschichte dieses rastlosen, ewig suchenden Menschen, der sich frustriert von den Wissenschaften abwendet, sich an der Magie versucht und schließlich die berühmte Teufelswette eingeht, hat Goethe zeitlebens beschäftigt.
22273

Es ist die Tragödie des modernen Menschen, der sich nach Erfüllung sehnt und sie nirgends findet, ein Getriebener, der auf einer rauschhaften Reise Welten durchquert. Kneipen werden aufgesucht, Verjüngungstränke eingenommen, Faust verliebt sich in Gretchen, erobert sie und stürzt sie ins Verderben. Was mit einer Gotteswette begann, endet mit einer satanischen Orgie auf dem Blocksberg und einer zerstörten jungen Frau, die auf ihre Henker wartet.

Mit einem Ensemble aus Schauspielern und Puppen begibt sich Moritz Sostmann, Hausregisseur am Schauspiel Köln, auf eine Expedition durch Goethes rätselhaften Dramenkosmos.

Faust Philipp Pleßmann

Mephisto Yvon Jansen

Gretchen Katharina Schmalenberg

Wagner, Satan Guido Lambrecht

Schüler Nicolas-Frederick Djuren

Hexe, Valentin, weitere Johannes Benecke

Meerkatze, weitere Magda Lena Schlott

Meerkater, Musik, weitere Lutz Großmann

Puppen, Gesang, weitere Steffi König

Regie Moritz Sostmann

Bühne Christian Beck

Kostüme Elke von Sivers

Puppen Hagen Tilp

Musik Philipp Pleßmann

Licht Hartmut Litzinger

Dramaturgie Julian Pörksen

Weitere Artikel