URAUFFÜHRUNG: „XX_ Fortuna“ – ein getanztes Verwirrspiel um Liebe, Verlangen und Macht, Tanztheater von Bibiana Jiménez in Köln

Premiere 01. September 2016, 17:00 Uhr, Römisch-Germanisches Museum Köln. -----Bibiana Jiménez, Choreographin und Tänzerin aus Kolumbien, präsentiert im September im Römisch-Germanischen Museum ihr neues Stück: Zu sehen ist der erste Teil der „XX“ Trilogie, Tanztheater auf den Spuren der weiblichen Seite Kölns (2016 – 2018), in der die Geschichte dreier für Köln bedeutende Frauen thematisiert und an besonderen Orten der Stadt als Tanztheater aufgeführt wird.
21248

Die römische Kaiserin Agrippina - selbsternannte Göttin und aktuelle mächtige Frauen des Weltgeschehens bilden das Herzstück dieser Produktion um Macht, Sex, Verrat und Liebe. Frauen in Machtpositionen, Frauen in der Politik. Wie gehen sie mit der Macht um und wozu nutzen sie sie? „Macht an sich ist vollkommen uninteressant, interessant ist ausschließlich, wozu man Macht benutzen will“ (A. Schwarzer)

Passend zum Ort setzt sich Jiménez im Museum mit Agrippina auseinander: Urenkelin, Ehefrau und Mutter römischer Kaiser. Sie hatte die höchste Stellung inne, die eine Frau damals einnehmen konnte, auch den Titel Augusta, die Erhabene - und sie wusste ihre Position zu nutzen. Auch in der Politik – in ihrer Geburtsstadt Köln beispielsweise erwirkte sie sich den höchsten Rang einer Colonia. Basierend auf der Händel Oper „Agrippina“ kreiert Carl Ludwig Hübsch (Komponist für Neue Musik) eine ganz eigene Klangwelt, geführt von vier Tänzern/Innen, die das Publikum durch dieser Verwirrspiel begleiten.

Konzept, Regie, Choreographie - Bibiana Jimenez

Musik - Carl Ludwig Hübsch

Dramaturgie - Andrea Bleikamp

Ton - Marrio Forth

Gesang - Robina Steyer

Assistens - Emma Heidelbach

Tanz - Robina Steyer, Sara Blasco, Juan Bockamp, Hauke Martens

Weitere Termine: 02. & 03. 09. 2016, je 16:00 Uhr

Eintrittspreise: Erwachsene 9,- €, ermäßigt 5,- € (Mit die Karte kann man außer der Tanzperformance auch das gesamte Museum besuchen - immer vor der Vorstellung);

Am Premieren Tag (01. 09. 16) freien Eintritt für alle Menschen, die einen in Köln ausgestellten Personalausweis besitzen (bitte vorlegen).

Karten Reservierung unter: 0221-221/2 44 38 und 221/2 45 90

roemisch-germanisches-museum@stadt-koeln.de

Weitere Artikel