Landestheater Linz: LES NOCES – VON DER HOHEN ZEIT Tanztheater von Mei Hong Lin und Hae-Kyung Lee

Premiere Samstag, 30. Mai 2015, 19.30 Uhr , Großer Saal, Musiktheater Volksgarten. -----Von der symbolischen Legitimation ausgeübter Sexualität über soziale Absicherung, politische Interessen und Verteilung territorialer Besitztümer bis hin zur Vereinigung zweier Liebenden beinhalten Bräuche zur Eheschließung aus unterschiedlichen Kultur- und Zeitkreisen verschiedenartige Motivationshintergründe und Ablaufstrukturen.
18935

Eines jedoch scheint ihnen gemeinsam: Ein einschneidendes Ereignis markiert eine Zeitrechnung, die aus einem Davor und einem Danach besteht. Mei Hong Lin nimmt sich in der dritten Produktion der Tanzsaison 2014/2015 einer Thematik an, deren kommunale Bedeutung in einer Zeremonie verhandelt wird. Sie verarbeitet in der choreografischen Auseinandersetzung das Stück Les Noces von Igor Strawinsky, der mit dem 1923 uraufgeführten Ballett bäuerliche Hochzeitsriten Russlands aufgreift. Obwohl auf eine folkloristische Exotik aufmerksam gemacht wird, fällt das Stück vor allem durch seine feministischen Züge auf, die die restriktive Natur der Heiratsverpflichtung für Frauen problematisieren.

Musik von Igor Strawinsky und Myung-Whun Choi

Musikalische Leitung Dennis Russell Davies

Choreografie Mei Hong Lin, Hae-Kyung Lee

Bühne Dirk Hofacker

Kostüme Chung-Hong Min, Dirk Hofacker

Chorleitung Georg Leopold

Dramaturgie Ira Goldbecher

Besetzung: Ballettensemble und Chor des Landestheaters Linz,

Bruckner Orchester Linz,

Myung Joo Lee, Gotho Griesmeier (Sopran),

Bernadett Fodor, Valentina Kutzarova (Mezzosopran),

Pedro Velázquez Díaz, Jacques le Roux (Tenor),

Dominik Nekel, Martin Achrainer (Bassbariton)

Weitere Artikel