MOUVOIR/Stephanie Thiersch für George-Tabori-Preis nominiert

Die Kölner Choreographin Stephanie Thiersch und ihre Kompanie MOUVOIR sind für den George-Tabori-Preis nominiert, der vom Fonds Darstellende Künste vergeben wird. Mit dem Preis werden seit 2010 freie Theater- und Tanzschaffende geehrt, die kontinuierlich und erfolgreich arbeiten, überregionale und internationale Ausstrahlung haben, beispielhaft für die Weiterentwicklung der darstellenden Künste stehen und vom Fonds Darstellende Künste bereits gefördert wurden.
19037

Stephanie Thiersch gründete MOUVOIR im Jahr 2000. Mit Ihrer Kompanie produzierte sie bisher circa 50 Bühnenstücke, Filme und Installationen, die bundes- und weltweit gastieren und die mehrfach ausgezeichnet wurden. Mehr dazu: mouvoir.de.

Der Hauptpreis ist mit 20.000 Euro sowie einer Skulptur des Bildhauers Christian Peschke dotiert. Neben MOUVOIR/Stephanie Thiersch ist das Medien-Performancekollektiv „LIGNA“ aus Hamburg nominiert sowie das Performance-Kollektiv „She She Pop“ aus Berlin. Außerdem wird ein Förderpreis in Höhe von 10.000 Euro vergeben, der zusätzlich mit einer Residenz in Mecklenburg verbunden ist. Der Fonds Darstellende Künste vergibt die Preise am 6. September 2015 im Berliner HAU – Hebbel am Ufer. Damit erinnert der Fonds zugleich an das Lebenswerk des Regisseurs und Autors George Tabori, der bis zu seinem Tod 2007 am Berliner Ensemble inszenierte.

Weitere Informationen unter mouvoir.de.

MOUVOIR/Stephanie Thiersch ist Mitglied des Ensemblenetzwerks Freihandelszone. Weitere Informationene unter www.freihandelszone.org.

Weitere Artikel