Uraufführung: "Liebe, Narren und eine Brille" - Musical im Theater der Altmark, Stendal

am 19. April 2008, 19.30 Uhr im Großen Haus Den ersten Satz spricht der Narr. Umgeben von seinem Goldfisch und einem Engelchen und Teufelchen konstatiert er: „Dies ist ein sonderbares Land.“

Die Welt, welche sich in den folgenden Stunden den Zuschauern auf der Bühne eröffnet, ist durchaus „seltsam“. Deutsche und andere Mentalitäten werden hier ironisiert und ins beinahe Groteske verzogen. So gipfelt beispielsweise ein Beratungsgespräch der jungen Referendarin Netjawa bei der Anwältin in einen wüsten Bürokraten-Kanon voll stumpfsinniger Phrasen im „beamten-deutsch“.

Die engagierte Referendarin steht im Streit mit der Schulleitung. Außerdem versucht sie Sponsoren für das Projekt ihres neuen Geliebten Paolo zu finden. Dieser, frisch von seiner ihm zu bürgerlichen Freundin Marla getrennt und nun mit Netjawa liiert, gerät an die attraktive Kitty. Beide machen eine Fahrt ins Grüne. Verwirrung und Gefühle sind hier Programm und entladen sich in wilden Tänzen und Liedern. Für diesen Stilmix aus Rock, Pop und HipHop, gemischt mit Jazz und Partien klassischen Zuschnittes, kann man unter 03931/635 777 Karten erwerben.

Musicalproduktion der Kunstplatte e.V.

Weitere Artikel