Uraufführung: "Chlestakows Wiederkehr" von Giselher Klebe in Detmold

Premiere 11.04.2008 um 19.30 Uhr im LandestheaterGogols Satire auf die korrumpierte Bürger- und Beamtenschaft ist heute so bissig und treffend wie einst:

Die Welt der Kleinstadt-Honoratioren ist in Ordnung, bis die staatliche Wirtschaftsprüfung droht. Unruhe kommt auf. Was weiß der Revisor über Unregelmäßigkeiten im Stadthaushalt, dubiose Geldtransaktionen und halbseidene Geschäfte? Ein Abgrund tut sich auf vor den Stadtoberen auf. Doch zur großen Erleichterung erweist sich Iwan Alexandrowitsch Chlestakow, der eigentlich auf der Durchreise ist, aber von allen für den Revisor gehalten wird, als ebenso korrupt wie die Provinzler. Das Buhlen um seine Gunst beginnt: Er wird beköstigt, mit reichlich Schmiergeld versorgt, darf sich mit Tochter und Frau des Stadthauptmannes amüsieren. Plötzlich aber ist er verschwunden, der Schwindel fliegt auf. Im Augenblick der Erregung über die schlimme Fehlinvestition kündigt sich der tatsächliche Revisor an…

Angeregt durch die Aufführung seines Frühwerkes "Die tödlichen Wünsche" am Landestheater anlässlich seines 80. Geburtstages greift Giselher Klebe mit neugewecktem Schaffensdrang einen lange gehegten Plan auf und vertont sein auf der Basis des Gogol-Textes erstelltes Libretto. Mit der Uraufführung am Theater seiner Heimatstadt setzt der Komponist einen weiteren Markstein seines langen künstlerischen Lebenswegs.

Regie Kay Metzger Musikalische Leitung Erich Wächter Bühne Petra Mollérus Kostüme Petra Mollérus Dramaturgie Elisabeth Wirtz

Darsteller

Anton Antonowitsch Swosnik, StadthauptmannAndreas Jören

RichterByoung Oh Kim

SchulinspektorJoachim Goltz

Kurator der Obdachlosen- und AltenheimeVladimir Miakotine

PostmeisterSnorri Wium

Natascha Andrejewna, Frau des StadthauptmannsBrigitte Bauma

Olga Antonowna, Tochter des StadthauptmannsKirsten Höner zu Siederdissen

Iwan Alexandrowitsch Chlestakow, junger Mann aus PetersburgJohannes Harten

Ossip, Chlestakows DienerMarkus Gruber

GastwirtTorsten Lück

Mischka, Diener des StadthauptmannsKevin Dickmann

GendarmJohannes Eitzeroth

Weitere Artikel