„Die Passagierin“ von Mieczyslaw Weinberg im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Premiere 28. Jan. 2017, 19:30 Uhr. ----- Ein deutsches Ehepaar überquert 1960 auf einem Schiff den Atlantik. Walter ist Diplomat und seine Frau Lisa freut sich darauf, Deutschland hinter sich zu lassen. Eine Passagierin an Bord beunruhigt Lisa, die Frau kommt ihr bekannt vor. Sie fühlt sich von deren Anwesenheit bedroht und offenbart Walter bisher verborgene Dinge ihrer Vergangenheit.
22175

Die Passagierin heißt Marta und war Inhaftierte des Konzentrationslagers Auschwitz. Lisa ist dort Aufseherin gewesen. Der Anblick der Passagierin wirft Lisa zurück in ihre Vergangenheit und zwingt sie dazu, nicht nur ihrem Mann, sondern auch sich selbst die Wahrheit zu bekennen.

Die Auschwitz-Überlebende Zofia Posmysz beschreibt in ihrer Novelle „Die Passagierin“ (1962) eine fiktive Täter-Opfer Begegnung. Stück für Stück berichtet Lisa von den Ereignissen in Auschwitz und von ihrer Beziehung zu Marta. Lisa ist überzeugt, Marta nur geholfen zu haben, ihr sogar ein Treffen mit ihrem Geliebten Tadeusz ermöglicht zu haben. Je tiefer die Vergegenwärtigung des Schreckens geht, desto mehr verstrickt sich Lisa in ihren eigenen Widersprüchen, bis sie sich schließlich mit einer direkten Konfrontation zu befreien sucht. Doch dem Blick Martas kann sie nicht standhalten.

Musikalische Leitung

Valtteri Rauhalammi

Inszenierung

Gabriele Rech

Bühne

Dirk Becker

Kostüme

Renée Listerdal

Chor

Alexander Eberle

Licht

Patrick Fuchs

Dramaturgie

Stephan Steinmetz

Gabriele Wiesmüller

Mit

Lisa

Hanna Dóra Sturludóttir

Walter

Kor-Jan Dusseljee

Marta

Ilia Papandreou

Tadeusz

Piotr Prochera

Katja

Alfia Kamalova

Krystina

Anke Sieloff

Vlasta

Silvia Oelschläger

Hannah

Noriko Ogawa-Yatake

Yvette

Bele Kumberger

Bronka

Almuth Herbst

Alte

Christa Platzer

1. SS-Mann

Joachim G. Maaß

2. SS-Mann

Oliver Aigner

3. SS-Mann

Tobias Glagau

Steward

Sebastian Schiller

Passagier

Marvin Zobel

Kapo

Patricia Pallmer

Oberaufseherin

Heike Einhorn

Termine

05. Feb. 2017 18:00-20:30 Uhr

18. Feb. 2017 19:30-22:00 Uhr

02. Mär. 2017 19:30-22:00 Uhr

17. Mär. 2017 19:30-22:00 Uhr

02. Apr. 2017 18:00-20:30 Uhr

23. Apr. 2017 18:00-20:30 Uhr

Weitere Artikel