"Die unbewohnte Insel – L’isola disabitata" von Joseph Haydn im Theater Kiel

26.04.2008, 20 Uhr / Premiere im SchauspielhausEine Opern-Rarität aus der „Wiener Klassik“ - eine „azione teatrale“ Joseph Haydns:

„Die unbewohnte Insel“ (L’isola disabitata“, in italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln). Das vom Komponisten selbst hoch geschätzte, 1779 auf Schloss Esterháza uraufgeführte Werk ist eine amouröse Robinsonade, die in mancherlei Hinsicht schon auf Mozarts „Così fan tutte“ hinweist. Auf einer einsamen Insel darben seit 13 Jahren zwei Schwestern, Constanza und die wesentlich jüngere Silva, die auf dem Eiland großgeworden ist. Während Constanza sich in ihrem Leid ergeht und dem Tod entgegenschmachtet – sie glaubt zu Unrecht, von ihrem Geliebten Gernando damals treulos verlassen worden zu sein – ist aus Silva ein unbeschwertes „Naturkind“ geworden, deren Postpubertät jedem jungen Mann zur Freude gereichen würde ...

Nur Männer sind auf der Insel Mangelware, bis nach 13 langen Jahren Gernando mit seinem Freund Enrico auf der Suche nach Constanza wieder auftaucht ...

In ital. Sprache mit dt. Übertiteln

Musikalische Leitung: Simon Rekers, Regie: Jörg Diekneite, Bühnenbild:

Eveline Havertz, Kostüme: Sabine Keil

Mit Merja Mäkelä (Costanza), Lesia Mackowycz (Silvia), Chien-Chi Lin

(Gernando), Tomohiro Takada (Enrico) & dem Philharmonischen Orchester Kiel

Weitere Artikel