"Monsieur Satie", Musikalische Pantomime mit Schattenspiel, Film und schwarzem Theater, Theater am Rand Zollbrücke Oderaue

PREMIERE Freitag, 24.03.2017, 19:30. -----Dieses Theaterstück bietet eine einzigartige Mischung verschiedener künstlerischer Ebenen und lässt sich betrachten wie ein Bilderbuch: Allmählich entsteht vor den staunenden Augen der Zuschauer das Leben von Erik Satie, eingebettet in die Musik des französischen Komponisten.
22516

Mit ihrem subtilen und humorvollen Spiel begeistern die beiden Mimen Alexander Neander und Wolfram von Bodecker. Die Künstler des Schweigens präsentieren eine bunte Vielfalt überraschender Einfälle, die uns das außergewöhnliche und nicht weniger skurrile Leben dieser beeindruckenden Persönlichkeit nahe bringen. Morgenstern instrumentiert die Musik Erik Saties für Akkordeon und Klavier gleichermaßen und schafft damit die Möglichkeit, Saties` Werke noch einmal neu zu entdecken.

Regie: Lionel Ménard

Idee/ Konzept: Gabriele Nellessen

Bühnenbild: Vanessa Vérillon

Bodecker & Neander spielen, Tobias Morgenstern musiziert

Weitere Vorstellungen: Samstag, 25.03. 15:00 und 19:30 Uhr

Reservierungen per Telefon: 033 457 - 665 21 oder unter www.theateramrand.de

Weitere Artikel