19. Bautzener Theatersommer: „Gullivers Reisen“ nach Jonathan Swift von Lutz Hillmann

vom 3. Juli (Premiere) bis 10. August 2014 im historischen Hof der Bautzener Ortenburg. -----Was Jonathan Swift in seinem Klassiker präsentiert, ist so ziemlich aberwitzig. Der Arzt Gulliver bricht zu Seereisen auf und gerät viermal an die Gestade fremder Zivilisationen, die nicht nur Zungenbrechernamen haben, sondern auch sonst absonderlicher nicht sein könnten: winzige Liliputaner, Riesen aus dem Lande Brobdingnag, lebensuntüchtige Laputaner und schließlich menschenaffenartige Yahoos und intelligente Pferde.
17092

„Gullivers Reisen“ als FreiluftTheaterEreignis sollte fesseln, amüsieren und anregen. Theaterintendant Lutz Hillmann schrieb die Bühnenfassung und führt Regie. Ausstatter Miroslaw Nowotny wird mit seiner Bühnenlösung überraschen. Neben dem Schauspielerensemble sind auch die Puppenspieler mit dabei. Der Titelheld wird von einem Schauspieler (Mirko Brankatschk) und einem Puppenspieler (Stephan Siegfried) verkörpert.

Eine Produktion des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters Bautzen

Ausstattung: Miroslaw Nowotny

Musik: Tasso Schille; Dramaturgie: Eveline Günther; Choreographie: Deliah Mihai a.G.; Puppenbau: Udo Schneeweiß, Christian Werdin a.G.; Mit: Mirko Brankatschk, Stephan Siegfried, Lilli Jung, Lisa Jakscht, Rainer Gruß, Anna Marie Lehmann, Katja Reimann, Anna-Maria Brankatschk, Andreas Larraß, Lutz Patz, Marie-Luise Müller, Helena Büttner, Diego Carlos Seyfarth, Istvan Kobjela, Ralph Hensel, Thomas Ziesch, Jan Mickan, Torsten Schlosser, Marian Bulang, Olaf Hais, Erik Dolata, Gabriele Rothmann, Julia Klingner, Petra-Maria Wenzel, Olaf Hais, Frank Stübner, Janusz Kawka, u.v.a.m.

Weitere Artikel