Ausschreibung FORUM Text 2018 - Drama Forum von uniT

Einreichfrist ist der 28. Februar 2018.

das DRAMA FORUM von uniT in Graz bietet mit dem FORUM Text jungen AutorInnen einen Ort und eine Hilfe für ihre individuelle künstlerische Entwicklung und wurde so zum Meilenstein einiger erfolgreicher Karrieren. 2018 beginnt eine neue Gruppe, für die man sich bewerben kann. Diese Ausschreibung wendet sich Personen unter 40 Jahren, die sich als AutorInnen verstehen. Szenische Schreiben wird hier sehr weit gefasst und ist offen für alle neu entstehenden Formen in diesem Bereich. Der Lehrgang erstreckt sich über 2 Jahre und umfasst sowohl theoretische als auch praktische Teile sowie Einzelcoachings mit namhaften zeitgenössischen AutorInnen, RegisseurInnen und DramaturgInnen.
24165

FORUM TEXT – BEWERBUNG UND AUFNAHME
Das DRAMA FORUM von uniT schreibt bereits zum sechsten Mal eine künstlerische Begleitung für
junge AutorInnen im Bereich Theater und Performance – das FORUM Text – aus. Die Teilnahme am
FORUM Text ist kostenfrei, es sind nur die Reise- und Aufenthaltskosten von den Teilnehmenden zu
tragen.

Diese Ausschreibung wendet sich an Personen unter 40 Jahren, die sich als AutorInnen verstehen.
Die Teilnahme am FORUM Text erfordert es, dass man eigene Texte schreibt, an ihnen feilt, sie
verändert…. Sie ist also schreib- und arbeitsintensiv und zielt letztlich darauf ab, junge AutorInnen
darin zu unterstützen, ihr Schreiben weiterzuentwickeln und ihre eigene Sprache und Form zu finden.

BEWERBUNG
Die InteressentInnen müssen ihre Bewerbungen bis spätestens 28. Februar 2018 bei uniT postalisch
in dreifacher Ausfertigung (Datum des Poststempels zählt) und digital einreichen.
Die Adresse:
uniT
Jakominiplatz 15/5
A-8010 Graz
E-Mail: office@uni-t.org
Tel.: +43 (0)316 / 380 7480

Die Bewerbung muss folgende Dokumente beinhalten:
• Lebenslauf
• Die Bearbeitung der unten angeführten speziellen Aufgabenstellungen

FORUM TEXT – KÜNSTLERISCHE BEGLEITUNG FÜR AUTORINNEN
DRAMA FORUM von uniT
AUFGABENSTELLUNGEN

1. Analyse eines Stückes: Nehmen Sie einen Stückabdruck der Zeitschriften „Theater heute“
(Ausgabe November 2017 oder Dezember 2017) oder „Theater der Zeit“ (November 2017
oder Dezember 2017) und analysieren Sie das Stück (ca. 6000 Zeichen).

2. Stellen Sie in einem kurzen Text Ihren Weg zum Autor, zur Autorin dar. Beschreiben Sie auch,
was Ihr Schreiben bislang beeinflusst hat, auf welche Vorbilder Sie sich beziehen, was Sie an
diesen beeindruckt (2 DIN A4 Seiten).

3. Stellen Sie in einem kurzen Abriss ein von Ihnen geplantes (oder auch schon verfasstes) Stück
dar; allerdings sollten Sie dabei 2000 Zeichen keinesfalls überschreiten. Zusätzlich legen Sie
bitte ausgeschriebene Szenen im Umfang von elf DIN A4 Seiten bei.

4. Lesen Sie einen der folgenden Texte: Ingeborg Bachmann: Böhmen liegt am Meer oder
Bertold Brecht: Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny. Nehmen Sie daraus einen Aspekt, sei
es inhaltlich, formal oder sprachlich, zum Ausgangspunkt eines von Ihnen zu verfassenden
Textes. Die Wahl der Textsorte bleibt Ihnen überlassen (Essay, Gedicht, Theorietext,
dramatischer Text…).
Maximal 3 DIN A4 Seiten, kürzere Texte sind natürlich möglich.

5. Beschreiben Sie kurz drei Impulse, die für Sie zum Ausgangspunkt einer literarischen Arbeit
werden könnten: Texte – literarisch, theoretisch, journalistisch – Filme, Dokumentationen,
persönliche Erfahrungen… (1 DIN A4 Seite).

DAS AUSWAHLVERFAHREN
Eine Jury wird aus den Einsendungen ca. 12 BewerberInnen aussuchen, die zu einem
Einstiegsworkshop eingeladen werden. Der Termin für diesen Workshop wird demnächst bekannt
gegeben. Dort fällt dann die endgültige Entscheidung über die Teilnahme.

***

FORUM TEXT – DAS FÖRDERPROGRAMM
Die Begleitung im FORUM Text erstreckt sich über zwei Jahre und besteht aus folgenden Elementen:
• zehn 5-tägige Intensivworkshops
• Einzelmentoring
• Hospitanzen und kleineren Projekten

ZIELE

ALLGEMEINE BESCHREIBUNG
Das FORUM Text nimmt sieben TeilnehmerInnen auf. Sie werden dabei unterstützt ihr Schreiben für
die Bühne zu entwickeln. Jede/r soll die ihm/ihr angemessene Entfaltung des eigenen schöpferischen
Potentials und der ihm/ihr angemessenen Ausdrucksform unter Hilfe und Begleitung selbst finden
und entfalten.

Das Förderprogramm möchte den TeilnehmerInnen die enge Zusammenarbeit mit herausragenden,
international renommierten zeitgenössischen AutorInnen, RegisseurInnen und DramaturgInnen
ermöglichen. Es bietet die Chance, mit SchauspielerInnen zusammenzuarbeiten, die eigenen Texte zu
überprüfen und kleinere performative Projekte zu realisieren.

Die Teilnahme am FORUM Text erfordert ein hohes Maß an Engagement und Eigenverantwortung.
Der Wille, sich als AutorIn weiterzuentwickeln und die damit verbundenen Anstrengungen nicht zu
scheuen sowie genügend Zeit dafür aufzubringen, sind unabdingbare Voraussetzungen der
Teilnahme. Das Leitungsteam von FORUM Text versucht dabei zu unterstützen, indem es den
Teilnehmenden hilft, den für sie stimmigen Weg der Entfaltung ihres schöpferischen Potentials zu
finden und sie dann auf diesem zu begleiten.

Der Lehrgang wird selbstverständlich evaluiert. Soweit es möglich ist, werden die Ergebnisse der
Evaluation in der Weiterentwicklung des Lehrgangs berücksichtigt.
FORUM TEXT – KÜNSTLERISCHE BEGLEITUNG FÜR AUTORiNNEN
DRAMA FORUM von uniT 2
DIE ZIELE IM DETAIL
• Entwicklung der Fähigkeit, szenische Texte zu verfassen
• Entwicklung handwerklicher Fähigkeiten im szenischen Schreiben
• Förderung des je eigenen Stils und der je eigenen Ausdrucksform
• Entwicklung der Fähigkeit der Wahrnehmung und des Ausdrucks psychischer und sozialer Konflikte
• Entwicklung der Fähigkeit, größere zusammenhängende Texte zu verfassen
• Vermittlung von Kenntnissen über historische Formen des Theaters und verschiedene Dramaturgien
• Vermittlung von Kenntnissen verschiedener Möglichkeiten szenischen Schreibens heute
• Schulung der Fähigkeit, Distanz zur eigenen Arbeit zu gewinnen und über diese mit Außenstehenden sprechen und reflektieren zu können
• Schulung der Fähigkeit, das eigene Werk in seinen Stärken und Entwicklungspotentialen darstellen zu können
• Vermittlung von Kenntnissen über Netzwerke und Vertriebssysteme für szenisches Schreiben
• Unterstützung in Bezug auf die eigene Karriereentwicklung
• Kenntnis der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umfeldbedingungen des AutorInnenberufs

DIE ELEMENTE DER BEGLEITUNG
DIE WORKSHOPWOCHEN - INHALTE
1. Szenisches Schreiben
• Schreibaufgaben, entwickelt aus der Auseinandersetzung mit verschiedenen Dramaturgien
• Arbeit an eigenen Texten
• Auseinandersetzung mit verschiedenen Formen szenischen Schreibens (Theater, Hörspiel, Musiktheater, Film, Fernsehen…)

FORUM TEXT – KÜNSTLERISCHE BEGLEITUNG FÜR AUTORiNNEN
DRAMA FORUM von uniT 3
2. Theorie
• Theatergeschichte, Theatertheorie
• Dramaturgie von Film und Theater
• Zeitgenössische Poetologien
3. Szenische Arbeit
• Auseinandersetzung mit Regiekonzepten
• Aufführungsanalysen
• Schreibtechniken
PROJEKTE U. PRAXIS
• Interdisziplinäre Projektarbeiten
• Wenn sinnvoll und erwünscht: Unterstützung bei der Akquise eines Praktikumsplatzes bei
einem Festival, an einem Theater, etc.
REFLEXION UND EVALUATION
• Reflexion der eigenen Stärken und Schwächen als AutorIn
• Weiterentwicklung der Arbeit von FORUM Text

DAS EINZELCOACHING
Es handelt sich hier um ein zentrales Element der Begleitung. Die TeilnehmerInnen werden durch
MentorInnen im Verhältnis 1:1 betreut. Es ist dem FORUM Text-Team gelungen, wirklich namhafte
MentorInnen aus dem Bereich Literatur und Theater für diese Aufgabe zu gewinnen.
Die Betreuung erfolgt durch Gespräche mit dem Mentor/der Mentorin, auch über Internet, Brief und
Telefon.

Das Einzelcoaching bietet eine intimere Form der Auseinandersetzung mit dem eigenen Text und hilft
in Auseinandersetzung mit den MentorInnen, das eigene kreative Potential, den eigenen Stil und die
eigenen Ausdrucksfähigkeiten zu entwickeln. Es dient aber auch dazu, eine berufliche Perspektive zu
entwickeln.
Stand: 19. Oktober 2017

Weitere Artikel