Internationale Maifestspiele am Hessischen Staatstheater Wiesbaden vom 1. bis 31. Mai 2015

Die Welt zu Gast in Wiesbaden. Für einen Monat wird die Hessische Landeshauptstadt zur Bühne für internationale Künstler aus der ganzen Welt. Erstmals unter der künstlerischen Leitung Uwe Eric Laufenbergs versammeln sich weltbekannte Sängerinnen und Sänger, renommierte Schauspielensembles und hochkarätige Tanzkompanien aus der ganzen Welt vor internationalem Publikum.

Auf dem Programm stehen u. a. »The Turn of the Screw« in der Inszenierung von Robert Carsen, einer Produktion des Theaters an der Wien, »Die Frau ohne Schatten«, »La Traviata«, »Lohengrin« und »Tosca« sowie Bellinis »Norma« mit der »Königin des Belcanto« Edita Gruberova in der Titelrolle. Sidi Larbi Cherkaouis transkulturelle Choreografie »Genesis«, 6 Star-(Counter)Tenöre auf einer Bühne bei »Il Catone in Utica«, Rabih Mroués »Riding on a Cloud«, Arien des Barock als musikalisches Fest mit dreizehn kongolesischen Musikern in Alain Platels »Coup Fatal«, das intensive Schauspiel »Wartende Frauen« des kurdischen Ensembles Erbil & Dohok aus dem Irak und die Europapremiere von »The Apple Family Plays«, New York, sind unter anderem zu sehen. Die Novaya Opera Moskau zeigt an gleich zwei Abenden große russische Oper und »Tristan und Isolde«. Eingeladen sind auch die Schaubühne am Lehniner Platz, Berlin, und das Thalia Theater Hamburg.

Programm der Internationen Maifestspiele 2015

ABBA jetzt!

KONZERT

So, 31. 19:30 › GROSSES HAUS

»Abba« hat alles, was eine Band zum Kult macht: Jede Menge Fans, jede

Menge Hasser, jede Menge Ohrwürmer (die selbst die Hasser mitsingen

können) und jede Menge Coverversionen. Auch das Trio um Burgtheater-

Schauspieler Tilo Nest interpretiert die schwedischen Überhits und nähert

sich dem musikalischen »Weltkulturerbe« aus verschiedenen Blickwinkeln

der Musikgeschichte. Eine preisgekrönte Hommage und ein wunderbar

komischer Ritt durch alle musikalischen Genres.

A Flock of Flyers

JUNGE MAIFESTSPIELE

› STRASSENTHEATER

Corpus | Toronto | Kanada

Mo, 25. 11:00 & 14:00 › KOLONNADEN › 6 +

Aufgrund einschneidender Budgetkürzungen ist das 217. Kanadische

Eingreifgeschwader ohne Flugzeuge! Fest entschlossen, um jeden

Preis zu fliegen, führen die Piloten ihr straff organisiertes Training

auf einem imaginären Boden-Flugfeld weiter. Bis ins kleinste Detail

durchchoreografiert sind die urkomischen Manöver, die die Piloten

bereits einem weltweiten Publikum vorgeführt haben.

B.R.I.S.A. / Schubert / Sad Case / Some Other Time

TANZ

Nederlands Dans Theater 2 | Den Haag | Niederlande

Sa, 16. 19:30 | So, 17. 19:30 › GROSSES HAUS

Mit dem Nederlands Dans Theater 2 gastiert eine der weltweit führenden

zeitgenössischen Tanz-Kompanien in Wiesbaden. In »B.R.I.S.A.« erforscht

der schwedische Choreograf Johan Inger, dessen »Walking Mad« dem

Wiesbadener Publikum bereits bekannt ist, das Thema des Erwachens und

des Wandels. Von dem mitnichten traurigen Fall »Sad Case« über die erst

im November 2014 uraufgeführten Stücke »Schubert« und »Some Other

Time« präsentiert das Choreografen-Duo Sol León & Paul Lightfoot seine

charakteristische emotionale Tanzsprache – innovativ und auf höchstem

technischem Niveau.

Coup Fatal

SCHAUSPIEL / DRAMA & PERFORMANCE

KVS & les ballets C de la B | Brüssel & Gent | Belgien

Fr, 8. 19:30 | Sa, 9. 19:30 › GROSSES HAUS

In »Coup Fatal« lässt der belgische Ausnahme-Choreograf Alain Platel

den Look der Sapeurs – der kongolesischen Dandys in Maßanzug und

Hermès-Krawatte – auf die Arien des Barock treffen. Inmitten eines

Bühnenbildes aus alten Patronenhülsen singt der Countertenor Serge

Kakudji Arien von Georg Friedrich Händel und Christoph Willibald Gluck.

Zwischen der erstaunlich barocken und lebensbejahenden Attitüde der

Sapeurs und dem Schrecken von Krieg und Zerstörung entsteht eine ein-

malige Transformation bekannter Klänge in eine neue Form transkontinen-

talen Musiktheaters. Die Uraufführung im Wiener Burgtheater riss die

Zuschauer zu minutenlangen Standing Ovations hin.

Die Frau ohne Schatten

OPER

Hessisches Staatstheater Wiesbaden | Wiesbaden | Deutschland

So, 3. 18:30 › GROSSES HAUS

Die gefeierte Eröffnungsproduktion der Intendanz Uwe Eric Laufenbergs

in eigener Inszenierung kehrt für die Internationalen Maifestspiele mit

einer weiteren grandiosen Sängerriege zurück. In der »schönsten aller

existierenden Opern« (Strauss / Hofmannsthal) stehen international ge-

feierte Strauss-Interpreten wie Lance Ryan, Evelyn Herlitzius, Doris Soffel

und Manuela Uhl auf der Bühne.

Die Tragödie von Romeo und Julia

SCHAUSPIEL / DRAMA & PERFORMANCE

Thalia Theater | Hamburg | Deutschland

Di, 5. 19:30 | Mi, 6. 19:30, › GROSSES HAUS

Jette Steckel nähert sich der »größten Liebesgeschichte aller Zeiten« von

drei Seiten: theatral, musikalisch mit Anja Plaschg (»Soap & Skin«) und

Anton Spielmann (»1000 Robota«) und physisch mit einer »Massen-

bewegung« von 20 weiblichen und 20 männlichen Hamburger Jugendlichen.

Ihre Inszenierung macht Shakespeares Tragödie zu einem mitreißenden

Live-Act nicht nur für Teenager.

»Romeo und Julia« statt »Othello (bye bye)«

Aufgrund einer Erkrankung kann das Gastspiel der niederländischen Company Dood Paard »Othello (bye bye)« am 7. & 8. Mai um jeweils 19:30 Uhr in der Wartburg leider nicht stattfinden.

Stattdessen wurde das Puppentheater »Romeo und Julia« des Theaters Waidspeicher aus Erfurt eingeladen. Die Produktion ist ebenfalls für die Altersgruppe ab 14 Jahren empfohlen.

Die Inszenierung erzählt die Geschichte der beiden Liebenden als hellsichtigen Wachtraum der Julia. Aufgebahrt in der Gruft, erlebt die menschliche Figur im Traum, was wirklich passiert ist.

In der poetischen Umsetzung des Regisseurs Christian Georg Fuchs und mit der Musik von Sergej Prokofjew sieht Julia Szenen, die sie real nicht erlebt haben kann. Szenen, in denen Puppen vor ihrem inneren Auge handeln. Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit, können aber auch ab sofort an der Theaterkasse umgetauscht oder zurückgegeben werden.

Die kleinen Füchse

SCHAUSPIEL / DRAMA & PERFORMANCE

Schaubühne am Lehniner Platz | Berlin | Deutschland

Fr, 22. 19:30 › GROSSES HAUS

In »The Little Foxes« führt Lillian Hellman anhand eines familiären

Kosmos modellhaft die Erosion einer Gesellschaft vor, die von den

Glückversprechen des Ökonomischen getrieben wird. Mit ihrem

scharfen, analytischen Blick behauptete sich Hellman (1905 – 1984)

als einzige weibliche Autorin gegen die von Tennessee Williams,

Arthur Miller und Eugene O’Neill dominierte amerikanische Dramatik

des 20. Jahrhunderts. In der meisterhaften Inszenierung von Thomas

Ostermeier mit Nina Hoss in der Hauptrolle, gelang eine grandiose

Wiederentdeckung des Stückes und der Autorin.

Don Quijote de la Mancha

JUNGE MAIFESTSPIELE

› FIGURENTHEATER

theater 1 | Bad Münstereifel | Deutschland

Sa, 16. 15:00 (8 +) & 19:30 (18 +) So, 17. 15:00 (8 +) & 19:30 (18 +) › WARTBURG

Was ist das – ein Held? Über den Ritter von der traurigen Gestalt

diskutieren der Museumspädagoge Dr. Kleinschmidt und sein

Sohn mit keinem Geringeren als Cervantes selbst, der ihnen als

Geist erscheint und rät, die Erstausgabe von »Don Quijote« zu lesen.

Schon bald hat Kleinschmidt Visionen, ganz so wie Don Quijote. Er

beginnt, mit den Ausstellungsstücken und Figuren zu spielen, und

nimmt so auch die Zuschauer mit in die Welt Don Quijotes.

Ein Kind

MUSIKALISCHE LESUNG

Merlin Ensemble Wien | Wien | Österreich

So, 10. 19:30 › KLEINES HAUS

Dramaturg Hermann Beil liest die autobiografische Kindheitsgeschichte

von Thomas Bernhard. Es ist eine Komödie, die sich von einem Augen-

blick auf den anderen in eine Tragödie verwandelt und von der Energie

erzählt, doch niemals aufzugeben. Deren »mitreißende Wortmusik«,

so Beil, findet ihren klanglichen Konterpart im Merlin Ensemble Wien.

Das Ensemble spielt Werke von Johann Strauß (Sohn und Vater), Arnold

Schönberg und Josef Lanner.

Flugversuche

JUNGE MAIFESTSPIELE

SCHAUSPIEL / DRAMA & PERFORMANCE

AGORA Theater | St. Vith | Belgien

Mo, 18. 11:00 & 20:00 | Di, 19. 11:00 › STUDIO › 9 +

Fliegen, stehen, die Haltung bewahren, hinschauen, leuchten und

entschwinden: Gabriella, Lucie und Raph üben, Engel zu sein.

Mit Objektspiel, Tanz und Live-Musik erzählen die drei himmlischen

Spieler eine Geschichte vom Fliegen und Fallen und darüber, was

es heißt, nicht wegzuschauen, sondern Verantwortung zu übernehmen.

生长 genesis

TANZ

Eastman & Yabin Studio | Antwerpen & Peking | Belgien & China

Di, 12. 19:30 | Mi, 13. 19:30 › GROSSES HAUS

Mit dem umjubelten Stück »Babel (Words)« war Sidi Larbi Cherkaoui

bei den Internationalen Maifestspielen 2011 zu Gast. Zu Live-Musik

mit Wurzeln in Afrika, Indien, Japan, China und Polen übersetzt er

philosophische Gedanken über das Leben und den gesellschaftlichen

Leistungsdruck in wunderschöne Bewegungsfolgen, in denen sich Ost

und West, Leben und Tod treffen. Jabin Wang, chinesischer Tanzstar,

erteilte Cherkaoui den Auftrag für die gemeinsame Arbeit ihrer

Tänzerinnen mit den Tänzern seiner Eastman-Company. Bodenhaftung,

Atem und Energiearbeit asiatischer Körperpraktiken wie Kung-Fu und

Yoga durchziehen die Bewegungen.

Il Catone in Utica

OPER

Parnassus Arts Productions | Baden | Österreich

Sa, 30. 19:30 › GROSSES HAUS

Die Barockoper von Leonardo Vinci wartet in spektakulärer Besetzung

auf: vier Countertenöre – darunter zwei in Frauenrollen – und zwei

Tenöre. Die exzellenten Sänger als Stars der barocken Opernwelt, allen

voran Franco Fagioli, Max Emanuel Cencic und Valer Sabadus, dürfen

in virtuosen Affektarien brillieren. Auf historischen Instrumenten

musiziert das Barockensemble »Il Pomo d´Oro« unter der Leitung

des Violinisten Riccardo Minasi.

Konzerte der Novaya Opera Moskau

KONZERT

Novaya Opera Moskau | Moskau | Russland

Mi, 27. & Do, 28. 19:30 › KURHAUS, FRIEDRICH-VON-THIERSCH-SAAL

Eines der führenden Opernhäuser Russlands ist unter der Leitung von

Jan Latham-Koenig mit hochkarätigen Konzerten bei den Internationalen

Maifestspielen zu Gast. Ausschnitte aus Peter Tschaikowskis Oper

»Eugen Onegin« und Alexander Borodins Oper »Fürst Igor« präsentiert

die Novaya Opera in ihrem ersten Konzert. Der zweite Abend widmet sich

der Orchestersuite aus Sergej Prokofjews Ballettmusik »Romeo und Julia«

sowie dem 2. Akt aus Richard Wagners »Tristan und Isolde« mit Gesangs-

solisten wie Nicola Beller Carbone und Peter Seiffert.

Kreutzersonate

MUSIKALISCHE LESUNG

Merlin Ensemble Wien | Wien | Österreich

Sa, 9. 19:30 › KLEINES HAUS

Der große Dramaturg Hermann Beil liest aus Leo Tolstois »Kreutzersonate«

über Ehe und Untreue. Leoš Janáček komponierte, inspiriert von Tolstois

berühmter Novelle, ein Streichquartett und Ludwig van Beethoven

schrieb eine gleichnamige Violinsonate. Zu einem Dreigestirn verbunden,

erklingen die Stücke als ein Werk über die Macht und die Wirkung von

Musik. Es spielt das Merlin Ensemble Wien.

La Dafne

KONZERT

Ensemble Mattiacis | Wiesbaden | Deutschland

Do, 28. 19:30 › FOYER

Seit zehn Jahren ist das Ensemble Mattiacis mit Barockkonzerten im Foyer des

Hessischen Staatstheaters Wiesbaden fester Bestandteil der Internationalen

Maifestspiele. Das Ensemble unter der Leitung von Thomas de Vries ist

in der Region zu einer festen Größe für historisch informierte Aufführung

von Barockmusik geworden. In diesem Jahr widmet sich das Konzert einer

Oper des frühbarocken Italieners Marco da Gagliano, eines Zeitgenossen

von Monteverdi.

La Traviata

OPER

Hessisches Staatstheater Wiesbaden | Wiesbaden | Deutschland

Sa, 2. 19:30 | Mi, 27. 19:30 › GROSSES HAUS

Erleben Sie mit zwei glänzenden Interpretinnen Violettas tödlich

endenden Fluchtversuch aus der »Wüste Paris« in die wahre Liebe.

Mit Olesya Glovneva und Marina Rebeka sind zwei Sängerinnen in

der Titelpartie zu erleben, die als Violetta in den letzten Jahren an

großen Opernhäusern der Welt Triumphe feiern konnten. Željko Lučić

und George Petean als Germont sind weltweit gefragte Baritone,

Alfredo singt neben dem jungen rumänischen Tenor Ioan Hotea auch

Dmytro Popov, der damit bereits in Covent Garden London und in

München gastierte.

Les moutons

JUNGE MAIFESTSPIELE

› STRASSENTHEATER

Corpus | Toronto | Kanada

So, 24. 11:00 + 15:00 › WARMER DAMM › 3 +

Drei weiße Mutterschafe (Julie, Marie-Louise, Bernadette) und ein

schwarzer Bock (César) umfasst die wollige Besetzung unter dem

wachsamen Auge des stoischen Schäfers. Während der Performance

kann das Publikum Alltagstätigkeiten wie Scheren, Fütterung, Melken

und vieles mehr beobachten. Das Stück ist interaktiv und das Publikum

darf die Schafe streicheln und füttern und wird zum Beobachter eines

eigenartigen und tierisch vergnüglichen Universums.

Liederabende

› Anja Harteros / Wolfram Rieger

LIEDERABEND

Mo, 18. 19:30 › GROSSES HAUS

Anja Harteros wird als eine der gefragtesten Sopranistinnen der

Gegenwart regelmäßig auf den internationalen Opernbühnen

gefeiert. Das Publikum der Internationalen Maifestspiele bekommt

die seltene Gelegenheit, die Jahrhundertsopranistin im intimen

Rahmen eines Liederabends zu erleben. Auf dem Programm stehen

Werke von Alban Berg, Johannes Brahms und Hugo Wolf.

› Christian Gerhaher / Gerold Huber

LIEDERABEND

Do, 14. 19:30 › GROSSES HAUS

Ein reines Mahler-Programm präsentieren der lyrische Bariton

Christian Gerhaher, einer der gefragtesten Konzert- und Lied-

interpreten unserer Tage, und sein Klavierpartner Gerold Huber.

Beide sind bereits seit ihrer Studienzeit als kongeniales Lied-Duo

zu erleben.

› Florian Boesch / Roger Vignoles

LIEDERABEND

Do, 7. 19:30 › KURHAUS, CHRISTIAN-ZAIS-SAAL

Florian Boesch, auf Opern- und Konzertbühne gleichermaßen

gefeierter Bassbariton, entführt uns mit seinem Klavierbegleiter

Roger Vignoles in die Zeit der deutschen Romantik.

Lohengrin

OPER

Hessisches Staatstheater Wiesbaden | Wiesbaden | Deutschland

Mo, 25. 17:00 › GROSSES HAUS

Die Titelrolle gibt Tenor Klaus Florian Vogt, der den Lohengrin unter

anderem auch in der aktuellen Produktion der Bayreuther Festspiele

verkörpert. Mit Waltraud Meier als Ortrud ist eine der großen Wagner-

stimmen der Gegenwart in Wiesbaden zu erleben. Die Partie der Elsa

singt die niederländische Sopranistin Barbara Haveman, die in Wagner-

Rollen bereits in Covent Garden in London, an der Wiener Staatsoper

und in Amsterdam überzeugte.

Nachtkonzert

KONZERT

Merlin Ensemble Wien | Wien | Österreich

Sa, 9. 23:00 › FOYER

Das Programm des nächtlichen Konzerts des Merlin Ensembles Wien

spannt mit Schuberts dunklem Notturno, Schönbergs tonaler Klang-

malerei »Verklärte Nacht« und »Reflexionen über die dunkle Nacht

der Sinne« von Till Alexander Körber einen zeitlichen Bogen über

200 Jahre.

Norma

OPER

Hessisches Staatstheater Wiesbaden | Wiesbaden | Deutschland

Di, 19. 19:30 | So, 24. 19:30 | Fr, 29. 19:30 › GROSSES HAUS

Selten ist der Name einer Sängerin mit einer Partie so sehr verknüpft,

wie es bei Edita Gruberova und Norma der Fall ist. Die größte Norma-

Interpretin unserer Zeit und »Königin des Belcanto« ist in Wiesbaden

zu erleben.

Unter der Musikalischen Leitung von Will Humburg steht als Adalgisa

die junge Mezzosopranistin Anna Lapkovskaja auf der Bühne, die

bereits an der Scala und den Staatsopern in München und Berlin

engagiert war. Der US-amerikanische Tenor Scott Piper singt die

Partie des Pollione.

Riding on a cloud

SCHAUSPIEL / DRAMA & PERFORMANCE

Rabih Mroué | Beirut | Libanon

Do, 21. 19:30 | Fr, 22. 19:30 › WARTBURG

»Riding on a cloud« ist eine sehr persönliche Arbeit des libanesischen

Künstlers Rabih Mroué, in deren Zentrum sein jüngerer Bruder Yasser

steht. Yasser wurde im Bürgerkrieg schwer verwundet und verlor

die Fähigkeit, Gegenstände und Menschen auf Bildern zu erkennen.

Um das wieder zu erlernen, begann er, kurze Videofilme zu drehen.

Eine Sammlung von Skizzen und Erinnerungen entstand: Zeugnis eines

fremden Blicks auf die Welt. Wie in einem Puzzle setzt er Stück um

Stück seine Erinnerungen und die Bilder der Filme zu einer Erzählung

der Vergangenheit zusammen. Eine zugleich persönliche und politische

Erzählung vom Bürgerkrieg in seiner Heimat, von Verlust und Vergebung

und nicht zuletzt von der Kraft der Bilder.

Spannweiten

TANZ

Hessisches Staatsballett | Wiesbaden & Darmstadt | Deutschland

So, 24. 19:30 | Do, 28. 19:30 | So, 31. 19:30 › KLEINES HAUS

Von den Weiten, die Tanz im Zeitalter der Spezialisierung überspannen

kann, handelt die dritte Premiere des neuen Hessischen Staatsballetts.

Crystal Pites »Ten Duets on a Theme of Rescue« sind eine Nahaufnahme

menschlicher Interaktion – mitreißender, manchmal umwerfend skurriler

Tanz. Weiter kreiert der tschechische Choreograf Václav Kuneš, jahre- lang Tänzer des berühmten Nederlands Dans Theater, die Uraufführung

»Phantom Dance One« in Verbindung mit einer Residenz beim Hessischen

Staatsballett. »Twenty Eight Thousand Waves«, der letzte Teil des

Abends, ist die Deutsche Erstaufführung von Cayetano Soto, die er

2014 in Kanada kreiert hat.

SUN

TANZ

Hofesh Shechter Company | London | Großbritannien

Fr, 15. 19:30 › GROSSES HAUS

Der israelische Shootingstar Hofesh Shechter befasst sich in »SUN«

nicht nur mit den dunklen Seiten längst vergangener Kolonialzeiten,

sondern auch mit denen unserer Zeit. Wir alle sind Glückssucher.

Aber woher kommt der Reichtum, in dem wir leben? Und wer bezahlt

den Preis für diesen Wohlstand? Die virtuosen Tänzer werden ange-

trieben von wuchtiger Musik – ebenfalls eine Kreation des Multitalents

Shechter.

The Apple Family Plays

SCHAUSPIEL / DRAMA & PERFORMANCE

The Public Theater | New York | USA

Richard Nelson, preisgekrönter Dramatiker und Regisseur, hat seit 2010

am New Yorker »Public Theater« jedes Jahr ein Stück über die fiktive

liberale Familie Apple an jeweils dem Tag uraufgeführt, an dem es spielt.

Die gefeierte Tetralogie überschreibt er als Referenz an Tschechows

»Onkel Wanja« mit »Szenen aus dem Landleben«. Dessen Beschreibung

provinzieller Menschen, die im kleinen Rahmen dennoch nach dem

großen Bild suchen, sind Nelsons stilistisch wichtigster Bezugspunkt.

Er stellt seine Figuren in den Kontext großer politischer und historischer

Ereignisse und spürt ihren Nachwehen bis in die kleinsten Windungen

des Privaten nach.

› Regular Singing

Fr, 15. 21:30 | Sa, 16. 21:30 › SCHLACHTHOF

50 Jahre nach dem Attentat auf John F. Kennedy muss sich Familie

Apple weniger mit diesem erschütternden Jubiläum als vielmehr

mit der eigenen Sterblichkeit auseinandersetzen.

› Sorry

Fr, 15. 19:00 | Sa, 16. 19:00 › SCHLACHTHOF

Uraufgeführt am Tag der Präsidentschaftswahl 2012 zeigt »Sorry«

die Familie im Ringen mit ihren Ängsten und Verwirrungen.

› Sweet and Sad

Do, 14. 21:15 | Sa, 16. 15:15 › SCHLACHTHOF

Im Rahmen eines Frühstücks zum Jahrestag der Anschläge von

9/11 entbrennen aufwühlende Diskussionen um Verlust und

Erinnerung.

› That Hopey Changey Thing

Do, 14. 19:00 | Sa, 16. 13:00 › SCHLACHTHOF

Die Kongresswahlen 2010: für die Apples nicht nur ein Anlass,

große Politik zu diskutieren. Es gilt auch, den Zustand der eigenen

Familie zu untersuchen.

The Turn of the Screw

OPER

Hessisches Staatstheater Wiesbaden | Wiesbaden | Deutschland

Fr, 1. 19:30 | So, 10. 19:30 › GROSSES HAUS

Mit der Premiere von »The Turn of the Screw« in der eindrucksvollen

Inszenierung von Robert Carsen, einem der weltweit wichtigsten

Opernregisseure, werden die Internationalen Maifestspiele 2015

eröffnet. Benjamin Brittens Oper voll Spannung und psychologischer

Tiefe beeindruckt mit ihrer kammermusikalisch-transparenten wie

impulsiven Musik. In der Rolle der Mrs. Grose wird die gefeierte

Sopranistin Helen Donath zu erleben sein.

Tosca

OPER

Hessisches Staatstheater Wiesbaden | Wiesbaden | Deutschland

Sa, 23. 19:30 | Di, 26. 19:30 › GROSSES HAUS

Folter und Tod, Glocken und Kanonen sind der Stoff, aus dem Puccinis

fünfte Oper gemacht ist. Erleben Sie den Bühnenthriller in einer groß-

artigen Sängerbesetzung mit Adina Aaron als Floria Tosca, José Cura

als Cavaradossi und Samuel Youn als Scarpia in den Hauptpartien.

Am Pult steht mit Will Humburg ein ausgewiesener Spezialist für das

italienische Repertoire.

Venezianische Märchen

MUSIKALISCHE LESUNG

Gragnani Trio | Wiesbaden | Deutschland

Mo, 4. 19:30 › KLEINES HAUS

Chris Pichler erzählt ebenso amüsante wie skurrile Geschichten aus

dem Alltagsleben der sagenhaften Lagunenstadt. In den unverwechsel-

baren Märchen Venedigs tummeln sich lüsterne Fischersfrauen ebenso

wie zauberhafte Feen, hungrige Füchse und gierige Pfarrer. Dazu erzeugt

das Gragnani Trio Klangwelten voll venezianischer Fröhlichkeit und

musikalischer Virtuosität.

Wartende Frauen

SCHAUSPIEL / DRAMA & PERFORMANCE

Kurdisches Ensemble Erbil & Dohok | Kurdistan / Irak

Sa, 30. 19:30 › KLEINES HAUS

Ausgehend von Euripides’ »Troerinnen« erarbeitete das kurdische

Ensemble in Dohok, nur 35 Kilometer von durch den IS besetzten

Gebieten, ein Stück um das Schicksal einer Gruppe verschleppter

Frauen. Ganz auf das intensive Spiel seines fast ausschließlich weib-

lichen Ensembles konzentriert, mit erzählerischen und bildlichen

Elementen islamischer Kultur sowie traditionellem Tanz und Musik,

übersetzt Regisseur Ihsan Othmann eine zeitaktuelle Erzählung ins

Allgemeingültige.

Western Society

SCHAUSPIEL / DRAMA & PERFORMANCE

Gob Squad | Berlin & Nottingham | Deutschland & Großbritannien

Fr, 15. 20:00 | Sa, 16. 20:00 › MALERSAAL

Auf Youtube haben »Gob Squad« das Wohnzimmer-Heimvideo einer

amerikanischen Familienfeier entdeckt, das so langweilig und unspek-

takulär ist, dass es fast niemand sehen wollte. Sie laden das Publikum

zu einem Spiel: Wer Glück hat, kann selbst erleben, wie es sich anfühlt,

mittendrin und zusammen allein zu sein. Und plötzlich entblättert

dieser mit britisch-komischen Feingefühl sezierter Moment konservierter

Realität doch mehr: Ein Bild, das alles zu enthalten scheint, was wir

erreicht haben. Alles, was uns ausmacht und zusammenhält und alles,

was uns trennt. Ein absurd komisches Gesellschaftsportrait des 21. Jahr-

hunderts, das sich anfühlt wie eine ewige Party, die nie enden darf

Alle Infos

www.staatstheater-wiesbaden.de/internationale-maifestspiele

Weitere Artikel