HomeFachbegriffeS
SurrealismusSurrealismusSurrealismus

Surrealismus

eine in Amerika gegen überlieferunglose Flachheit, in Frankreich gegen zu starke Überlieferung entstandene Bewegung. Diese Überwirklichkeits-Bewe-gung findet die meist dargestellte Nur-Wirklichkeit abgegriffen, nur halbwirklich und will sie zur vollen, zur »wirklichen« Wirklichkeit machen. Der lebende Mensch beispielsweise habe außer der sieht- und greifbaren Wirklichkeit noch eine andere, die zwar nicht mit den Sinnen sogleich faßbar, aber doch sehr wirksam sei. So lebt etwa im Fünfzigjährigen etwas aus der Zeit, in der er zwanzig Jahre alt war, es lebt in ihm etwas von seinen toten Vorfahren, ja, von der ganzen Menschheitsgeschichte. Daher wird in surrealistischen Theaterstücken etwa ein und derselbe Mensch in verschiedenen Altersstufen, ja, als Verstorbener gleichzeitig auftreten, er wird mit längst Verstorbenen umgehen, der Urmensch wird dem Jetztmenschen begegnen, mit ihm leben. Der Surrealismus läßt sich also gedanklich durchaus begründen. Vorerst hat er freilich mehr zur Auflösung der Form geführt. Form aber ist Wirklichkeit, die der Surrealismus seiner Zielsetzung nach gerade nicht gefährden dürfte. Gar so neu ist der S. nicht; vgl. etwa »Faust«, vor allem den zweiten Teil.

Kritiken

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Seelenlandschaften

Stockfinstere Nacht, das Meer mit hohen, sich türmenden Wellen, der Wind tost, Paare am Strand. Die „Sinfonia da Requiem“ op. 20 von Benjamin Britten setzt ein. Sie ist die musikalische Grundlage von…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑