HomeKritiken
SchauspielSchauspielSchauspiel

Abwärts

Haushohe Bretterverschläge, die sich verschieben, sich verdrehen, zu Labyrinthen werden, in denen sich K. in der Düsseldorfer Inszenierung von Kafkas "Das Schloss" verläuft. Sinnbild seiner inneren…

Die Freakshow

Der stadtbekannte Kleinkriminelle Macheath, immer gedeckt durch den Polizeichef Brown, heiratet heimlich die Tochter des Jonathan Jeremiah Peachum, Chef des organisierten Bettlersyndikats. Dieser…

Gegensätze

 In Anlehnung an Heisenbergs "Unschärferelation", nach der sich Elektronen unbeobachtet anders verhalten als unter Beobachtung, unternimmt Simon Stephens in seinem Stück den Versuch, diese Theorie…

Wie wirklich ist die Wirklichkeit?

 „Und ich? Wer bin nun ich?“ fragt André, der Vater, gegen Ende des Stücks. Er ist verloren gegangen, er hat sich selbst verloren in seiner fortschreitenden Demenz. Um deren Verlauf geht es im Stück,…

"Die Fremden" nach dem Roman „Der Fall Meursault – Eine Gegendarstellung“ von Kamel Daoud

Die riesige Kohlenmischhalle der ehemaligen Zeche Auguste Vikoria in Marl bietet eine grandiose Bühne. Im Rahmen der Ruhrtriennale spielt hier Johan Simons Inszenierung „Die Fremden“ nach Kamel Daouds…

Ein Kunstraub der Extraklasse

 Der Albtraum jedes Kunstmuseums, hier ist er schaurige Wirklichkeit. Im Impressionistensaal fehlt der „Frühlingsmorgen“ von Max Slevogt, er muss gestohlen worden sein. Schlimmer noch. An seiner…

Der Blick hinter die Bühne

 Vom Zuschauerraum aus erblickt man auf der Bühne den Garderobenraum einer Theaterbühne. Im Hintergrund öffnet sich ein roter Samtvorhang und gibt den Blick - auf eine Theaterbühne frei. Ein…

Im Nebel

 Ein Quintett spielt kammermusikalisch auf, bevor dann ein orkanartiger Sturm einsetzt. Mit einer Reminiszenz an den Untergang der Titanic beginnt Volker Hesse seine Inszenierung von Shakespeares…

Süsse Klänge und propagandistische Wucht

 Als Marlene Dietrich im Zweiten Weltkrieg vor amerikanischen Soldaten auftritt, kämpft sie auf ihre Art an vorderster Front. Sie schenkt Ablenkung, motiviert durch gute Laune, verhilft zu einem…

Kritiken

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Distanziert

Man hat sich fein gemacht für das Fest bei den Capulets, alles glänzt und glitzert, die Damen tragen weite Tellerröcke oder Cocktailkleidchen und etwas zu viel Pailletten, der Hausherr erscheint im…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑