Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Antonius und Cleopatra" von William Shakespeare im Sommerprogramm des Oberammergauer Passionstheaters"Antonius und Cleopatra" von William Shakespeare im Sommerprogramm des..."Antonius und Cleopatra"...

"Antonius und Cleopatra" von William Shakespeare im Sommerprogramm des Oberammergauer Passionstheaters

Premiere 13. Juli 2012, 20 Uhr. -----

Rom - nach der Ermordung Julius Cäsars scheint endlich eine neue Zeit anzubrechen. Antonius und Octavian, die zusammen mit Lepius die Verschwörer um Brutus und Cassius besiegt haben, sollen dem römischen Reich Frieden und Glück bringen.

Doch schon bald entspinnt sich zwischen den neuen Herrschern ein Machtkampf. Antonius verliebt sich in die ägyptische Königin Cleopatra und Octavian wirft Antonius vor, das Römische Reich an Ägypten verraten zu haben. Er fordert ihn auf, nach Rom zurückzukehren und seinen politischen Pflichten nachzukommen. Die kulturellen Gegensätze zwischen Rom und Ägypten, zwischen Orient und Okzident prallen aufeinander. Immer stärker gerät Antonius unter den Einfluss der attraktiven Königin. Octavian schäumt vor Wut. In Rom macht er Stimmung gegen Antonius, der Cleopatra die Herrschaft über weite Teile des Ostens abgetreten hat.

 

Der Ton der Kontrahenten wird von Tag zu Tag schärfer, die politische Lage in Rom immer instabiler. Octavian drängt auf eine Entscheidung, er will den römischen Thron für sich und besiegt in einer Seeschlacht das Heer des Antonius. Als Octavian dem fliehenden Antonius nach Alexandria folgt und ihm dort die entscheidende Niederlage beifügt, begehen zuerst Antonius und dann Cleopatra Selbstmord. Das große Historiendrama endet als Liebestragödie zweier Stars der Antike.

 

Regie Christian Stückl

Bühne und Kostüme Stefan Hageneier

Musik Markus Zwink

 

Besetzung

MARCUS ANTONIUS, Triumvir Andreas Richter

ENOBARBUS, Gefolgsmann des Marcus Antonius Anton Burkhart

EROS, Gefolgsmann des Marcus Antonius Martin Güntner

SCARUS, Gefolgsmann des Marcus Antonius Jonas Konsek

DECRETAS, Gefolgsmann des Marcus Antonius Thomas Müller

DEMETRIUS, Gefolgsmann des Marcus Antonius Markus Köpf

 

OCTAVIUS CÄSAR, Triumvir Frederik Mayet

AGRIPPA, Gefolgsmann des Octavius Cäsar Anton Preisinger

MAECENAS, Gefolgsmann des Octavius Cäsar Mathias Müller

THIDIAS, Gefolgsmann des Octavius Cäsar Christoph Maier

 

MARCUS AEMILIUS LEPIDUS, Triumvir Christian Bierling

 

SEXTUS POMPEIUS Benedikt Geisenhof

MENAS, Gefolgsmann des Pompeius Ferdinand Meiler

VARRIUS, Gefolgsmann des Pompeius N. N.

 

KLEOPATRA, Königin von Ägypten Barbara Dobner

ALEXAS, im Gefolge der Kleopatra Walter Rutz

MARDIAN, ein Eunuch im Gefolge der Kleopatra Martin Schuster

CHARMIAN, im Gefolge der Kleopatra Antonie Schauer

IRAS, im Gefolge der Kleopatra Caroline Fischer

OCTAVIA, Cäsars Schwester, Frau des Marcus Antonius Eva-Maria Reiser

 

 

Bustransferservice München - Oberammergau und zurück

In diesem Jahr gibt es einen Shuttlebus für "Antonius und Cleopatra" von München nach Oberammergau und zurück.

Abfahrt in München nach Oberammergau um 16.30 Uhr (Treffpunkt ZOB - Zentraler Omnibusbahnhof München, Arnulfstraße 21, München).

Ankunft in München um ca. 00.30 Uhr. Die Mitfahrt im Bus kostet 18,00 Euro pro Person.

 

Abfahrt um 16.30 Uhr am ZOB Zentraler Omnibusbahnhof Hackerbrücke, 80335 München

 

Weitere Vorstellungen: 14. / 27. / 28. Juli und 3. /4. /10. /11. August 2012

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 14 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑