Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Fegefeuer in Ingolstadt" von Marieluise Fleisser, Schauspiel Frankfurt"Fegefeuer in Ingolstadt" von Marieluise Fleisser, Schauspiel Frankfurt"Fegefeuer in...

"Fegefeuer in Ingolstadt" von Marieluise Fleisser, Schauspiel Frankfurt

Premiere 15.03.13, Kammerspiele. -----

Die Vertreibung aus dem Paradies. Eine Gemeinschaft braucht ihren Außenseiter, zumal in der Provinz. Einer bietet sich an: Roelle hat einen Blähhals – daran ist nichts zu ändern, nicht durch die Mutter, die es nur gut meint, nicht durch die Beichte, nicht durch ein Mädchen, das geheiratet werden will, nicht durch die Wissenschaft.

Wenn schon Freak, dann versucht Roelle aus diesem Posten wenigstens etwas herauszuholen, indem er sich zum Heiligen stilisiert. Olga steht auch auf der Kippe. Sie ist schwanger und keiner will von »so einer« was wissen, schon gar nicht der Kindsvater. Ausgerechnet Roelle entschließt sich, ihr Schutzengel zu werden – notfalls mittels Erpressung. Was, wenn nur einer, der für alle anderen ein Niemand ist, zu einem hält? Jeder Rettungsversuch treibt beide immer weiter in die Enge.

 

Regie Constanze Becker

Bühne/Kostüme Sascha Groß

Dramaturgie Martina Grohmann

 

Mit Sabrina Frank, Regina Vogel, Sidonie von Krosigk, Carina Zichner; Damjan Batistic, Markus Gläser, Philipp Quest, Stephan Weber

 

16.03.13

20.04.13

21.04.13

 

Kooperation mit der HfMdK Frankfurt am Main, Ausbildungsbereich

Schauspiel, und der Hessischen Theaterakademie

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑