Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Gefährliche Liebschaften" von Christopher Hampton im Theater Oberhausen"Gefährliche Liebschaften" von Christopher Hampton im Theater Oberhausen"Gefährliche...

"Gefährliche Liebschaften" von Christopher Hampton im Theater Oberhausen

Premiere Freitag, 03. Februar 2017, Malersaal, 19.30 Uhr. -----

Die Marquise de Merteuil ist von ihrem Liebhaber zugunsten der jungen Klosterschülerin Cécile verlassen worden, die er heiraten will. Um sich zu rächen, versucht Merteuil ihren ehemaligen Liebhaber Valmont einzuspannen, der Cécile noch vor der Hochzeitsnacht entjungfern soll.

Doch dieser hat stattdessen den sportlichen Ehrgeiz, die als tugendhaft und religiös bekannte verheiratete Madame de Tourvel zu verführen. Dank raffinierter Intrigen gelingt Valmont beides. Doch plötzlich droht das lustvolle, listige Spiel mit der Liebe aus dem Ruder zu laufen …

 

Choderlos de Laclos’ 1782 verfasster Briefroman Gefährliche Liebschaften ist eine zugleich komische wie erschütternde psychologische Studie menschlicher Abgründe – und bietet in der Dramatisierung von Christopher Hampton einem Schauspielensemble großartige Rollen.

 

In der Inszenierung von Lily Sykes werden das Komische und das Tragische, die Lust an der Verführung und das Leiden an der Liebe, das Glück und die Verzweiflung ganz dicht beieinander sein.

 

Regie Lily Sykes

Bühne

Friederike Meisel

Kostüme Ines Koehler

Musik David Schwarz

Dramaturgie Rüdiger Bering

 

Mit Susanne Burkhard, Angela Falkenhan, Elisabeth Kopp, Berina Musa / Thieß Brammer, Henry Meyer

 

Weitere Informationen und Termine www.theater-oberhausen.de/programm/stuecke.php

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑