Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Indien jetzt™" - Eine Stückentwicklung von Sophia Stepf - Theater Krefeld und MönchengladbachUraufführung: "Indien jetzt™" - Eine Stückentwicklung von Sophia Stepf -...Uraufführung: "Indien...

Uraufführung: "Indien jetzt™" - Eine Stückentwicklung von Sophia Stepf - Theater Krefeld und Mönchengladbach

Premiere: 4. April 2014, 19.30 Uhr, Theater Mönchengladbach, Studio. -----

„Namaste. Ihr Deutschen macht die besten Maschinen der Welt. Ihr seid präzise und technisch versiert. That’s why we need you in India.“ Deutschland ist Indiens wichtigster Handelspartner in der EU – doch oft erscheinen den Indern die deutschen Geschäftspartner als unflexibel und unhöflich.

Was bedeuten Hierarchie, Kommunikation, Individualität, Status und Verantwortung in Indien? Was müssen Deutsche ändern, um ,indienkompatibel’ zu werden? „Sind Sie wirklich bereit in Indien zu arbeiten? Now you have to prove your intercultural competence.“ Aber was verbirgt sich hinter dieser gehypten Fähigkeit, die angeblich so wichtig für das globalisierte 21. Jahrhundert ist? Geschäftsleute nehmen an Trainings und Coachings teil, es gibt Selbsttests, Simulatoren und Kompetenz-Ratgeber für die Westentasche.

 

Die Regisseurin Sophia Stepf wird mit den Schauspielerinnen und Schauspielern in einer Art utopischem Assessment-Center, das die „Indientauglichkeit“ testet, mit Erwartungen spielen und ein Stück Deutschsein aus verschiedenen Perspektiven befragen. Indien jetzt™ wird während der Proben entwickelt, dabei werden Recherchen und Improvisationen der Schauspieler mit den Perspektiven indischer Autoren verknüpft, die eine andere Sicht auf die Welt haben.

 

Inszenierung: Sophia Stepf

Bühne und Kostüme: Udo Hesse

Musik:: Andi Otto

Stimme: MD Pallavi

Dramaturgie: Barbara Kastner

 

Mit: Henrike Hahn und Ronny Tomiska

 

Weitere Termine: 15.4., 25.4.; 29.4.; 11.5., 14.5., 28.5., 31.5.; 6.6.

Alle Vorstellungen beginnen um 19.30 Uhr.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑