Home
BeiträgeBeiträgeBeiträge

"Der Besuch der alten Dame" von Friedrich Dürrenmatt - Württembergische Landesbühne Esslingen

Es ist nicht lange her, da hielten am Güllener Bahnhof noch Züge "von Weltbedeutung." Heute ist die kleine Stadt mit dem sprechenden Namen wirtschaftlich und politisch ruiniert. Die Kassen sind leer, kein Mensch zahlt Steuern. Da kehrt die Multimilliardärin Claire Zachanassian, einst als Klara Wäscher im Ort geboren und aufgewachsen, in ihre Heimatstadt zurück. Was die Güllener nicht ahnen: Mit…

Theater Hagen: „SPRING AWAKENING“ („FRÜHLINGS ERWACHEN“), Musical von Steven Sater und Duncan Sheik, basierend auf dem Schauspiel von Frank Wedekind

Spring Awakening erzählt vom Erwachsenwerden, von erwachender Sexualität, aber auch von Konflikten zwischen Eltern und Kindern. Deutschland 1891, irgendwo in einer kleinen Stadt: Melchior, der Primus der Klasse, ist vom Geist der Aufklärung beflügelt. Sein bester Freund Moritz, durchdrungen von selbstzerstörerischer Besessenheit, schafft das Pensum in der Schule nicht. Wendla will von ihrer Mutter…

„Geisterritter“, Jugendoper von James Reynolds - Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg

Jon Whitcroft hat es schwer. Seine Mutter und ihr neuer Freund schicken ihn aufs Internat nach Salisbury. Strömender Regen, dunkle Gemäuer, enge Flure, fremde Gesichter und ein Zimmer, das er sich mit zwei Mitschülern teilen muss. Jon ahnt nicht, dass dies bald seine geringsten Sorgen sein werden. Denn in seiner sechsten Nacht im Internat erscheinen plötzlich drei Geister unter dem Fenster seines…

"Viel Lärm um nichts", Komödie von William Shakespeare, THEATER HEILBRONN

War Shakespeare ein Feminist? »Viel Lärm um nichts« jedenfalls ist eine leichtfüßige und lebhafte Komödie über den Kampf zwischen Frau und Mann und ein Loblied auf die Gleichberechtigung: Seine Beatrice ist eine frühe Feministin, die sich von niemandem die Butter vom Brot nehmen lässt, erst recht nicht von einem Mann. Und Benedikt, ihr männliches Pendant und Verehrer wider Willen, liebt genau…

GIUSEPPE VERDIS "OTELLO" in der Wiener Staatsoper

Gut 15 Jahre hatte Verdi geschwiegen und – bis auf Überarbeitungen älterer Opern – kein Musiktheaterwerk herausgebracht. Doch dann: 1887 legte er, nach langer Arbeit, seinen Otello vor. Auf Shakespeares bedrohliches Drama basierend war nicht nur eines der packendsten Opernwerke entstanden, sondern auch ein ungemein modernes. Eines, das virtuos mit Seelenzuständen von Unschuld und Liebe über…

FESTIVAL THEATERFORMEN 2019 in Hannover

Das internationale Festival Theaterformen präsentiert an elf Tagen 14 Produktionen aus zwölf Ländern. Rund 150 hannoversche Mitwirkende sind an der Hälfte der Stücke, die über Wochen und Monate vor Ort entstanden sind, beteiligt - zu diesen Arbeiten gehören die Uraufführungen Die Geschwindigkeit des Lichts von Marco Canale und My Body Belongs to Me von Laila Soliman und Ruud Gielens.

 

FLURSTÜCKE 019 Open Air - Internationales Festival für Theater, Tanz, Film und Performance im Stadtraum von Münster (Westfalen)

Die FLURSTÜCKE sind zurück: freier Eintritt, Open Air und für alle! Mit dem viertägigen Festival im Juni wird das westfälische Münster erneut zum Zentrum internationaler performativer Kunst.

 

Uraufführung: UNGEBETENE GÄSTE: WAS BLEIBT? Lecture Performance des Theaterkollektivs DARUM im WERK X-Petersplatz in Wien

Mit der multimedialen Lecture Performance WAS BLEIBT? präsentiert DARUM eine Weiterführung und Fortsetzung ihrer Spurensuche UNGEBETENE GÄSTE über einsam begrabene Menschen. Diese Gedankenreise zeichnet eine neue Auseinandersetzung und Betrachtungsweise mit dem Thema Tod und Einsamkeit, welche auch ganz für sich alleine steht und die "Vorkenntnis" der Spurensuche vom März 2019 nicht zwingend…

Internationaler Kompositionswettbewerb der Oper des Nationaltheaters Mannheim: »Der Fremde«

Das Nationaltheater Mannheim schreibt einen internationalen Wettbewerb für Musiktheaterkompositionen aus. Die Gewinnerin oder der Gewinner erhält einen Kompositionsauftrag für eine abendfüllende Kammeroper, die in der Folge auf der Studiobühne des NTM aufgeführt werden soll. Thema der Oper ist Albert Camus‘ Roman »Der Fremde« (1942), der auf deutsch oder französisch für eine musikdramatische…

René Pollesch wird Intendant der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Berlin

Auf der Pressekonferenz am 12.6.2019 gab der Senator für Kultur und Europa, Dr. Klaus Lederer bekannt, dass René Pollesch ab der Spielzeit 2021/2022 Intendant der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz wird.

 

»Die Dreigroschenoper« von Bertolt Brecht und Kurt Weill im Görlitzer Stadthallengarten - Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

Polly Peachum bandelt mit dem berüchtigten Räuber Macheath, besser bekannt als Mackie Messer, an. Das wäre an sich kein Problem, wäre sie nicht ausgerechnet die Tochter des »Bettlerkönigs« von London, Jonathan Jeremiah Peachum. Und da diesem der neue Schwiegersohn überhaupt nicht zusagt, verwundert es nicht, dass er ihm recht bald nach der Hochzeit die Polizei auf den Hals hetzt. Aber Macheath ist…

"Am kürzeren Ende der SONNENALLEE" Nach dem Roman von Thomas Brussig - Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen, 24. Bautzener Theatersommer

Thomas Brussigs Roman von 1999 spielt in der zweiten Hälfte der 1970er Jahre in Berlin, Hauptstadt der DDR, als es noch Abschnitts- bevollmächtigte der Volkspolizei, verbotene Westmusik und den Schießbefehl an der innerdeutschen Grenze gab, die in Berlin eine Mauer mit dem Namen „antifaschistischer Schutzwall“ war. Micha ist noch Schüler und wohnt am kürzeren Ende der Sonnenallee, deren längeres…

Tanzplattform Bern 2019 - Internationales Tanzfestival für Nachwuchschoreograf*innen

Mittwoch 19. Juni: Next Generation │Vidmar 1

Donnerstag 20. Juni: Internationale Gastspiele I│Vidmar 1

Freitag 21. Juni: Internationale Gastspiele II│Vidmar 1

Samstag 22. Juni: Verleihung Berner Tanzpreise│Vidmar 1

 

Die Heidelberger Schlossfestspiele 2019 starten mit: DIE AFFÄRE RUE DE LOURCINE Komödie von Eugène Labiche

Monsieur Lenglumé wacht morgens nach einem Ehemaligentreffen mit seinen alten Schulkameraden mit einem ausgewachsenen Kater auf. Wie erstaunt ist er allerdings, als neben ihm auch noch ein Ex-Mitschüler in seinem Bett liegt. Die Erinnerungen lassen auf sich warten. Klar ist nur eines: Lenglumés Frau weiß nichts von dem ausschweifenden Abend. Und das soll auch so bleiben!

 

Theater Hof: Premierenreigen am Wochenende

„Lulu“ und „Madame Butterfly“. Zwei Premieren am Wochenende im Theater Hof. In den letzten beiden Premieren in dieser Spielzeit stehen schillernde Frauen im Mittelpunkt – und natürlich geht es auch um die Liebe.

 

Uraufführung: "Das Bauhaus – Ein rettendes Requiem" von Schorsch Kamerun - Volksbühne Berlin

Musik, Performance. -- In einem Akt der Selbstbehauptung hat Mies van der Rohe mit den Meistern und Studierenden das Bauhaus am 20. Juli 1933 in Berlin geschlossen. Dies ist nun über 85 Jahre her. Doch je größer der Abstand zu den glücklichen, historischen Momenten des Bauhauses wird, desto mehr steigen Erwartung und Sehnsucht an seine Präsenz und Aktualität. Ist die strahlende Bauhaus-Erfindung…

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso". Es ist ein Solo für ihn selbst, das er 1999 konzipierte, nachdem zwei afrikanische Jungen den Tod fanden als sie versuchten im Fahrwerk eines Flugzeuges nach Europa zu gelangen. Jetzt liegt es in einer…

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann fällt völlig aus dem Rahmen; in seinem senfgelben Cordanzug mit Rolli ist er weder für die sommerliche Temperatur noch für den Anlass passend gekleidet. Auch in seinem Verhalten scheint er den…

STAATSTHEATER COTTBUS: „L’elisir d’amore“ (Der Liebestrank) | Melodramma giocoso von G. Donizetti

Ohne Aussicht auf Gegenliebe verliebt zu sein, nagt am eigenen Stolz, suggeriert Unzulänglichkeit und verbreitet Melancholie und Traurigkeit. Seit ältesten Zeiten träumen daher Menschen von einem Liebestrank, der in der Lage ist, die Gefühle des oder der Angebeteten künstlich zu erwecken. In Donizettis „L’elisir d’amore“ versetzt jedoch eher der Glaube an die Wirksamkeit des magischen Elixiers die…

Deutschsprachige Erstaufführung: "100 Songs" von Roland Schimmelpfennig im Schauspiel Stuttgart

8:52 Uhr. Ein Bahnsteig, Menschen drängen an den Zugtüren, in zwei Minuten schrillt das Signal zur Abfahrt. Ein Mann gießt Blumen am Fenster, eine junge Frau rennt zu den Gleisen, um den Zug zu erwischen, und im Bahnhofscafé wechselt das Radio von „Don't dream it's over“ auf „Bette Davies Eyes“, das Lieblingslied der Kellnerin Sally. Scheinbar zufällige Momentaufnahmen, die nichts gemeinsam haben…

Uraufführung! atelier mobile präsentiert: "La Strada/ein Landstreich" in Köln

Ein Stück, das seinen Zuschauern einen 1,5 km langen Spaziergang am Rhein abverlangt, erwartet sein Publikum. -- Vor der Kulisse eines aufstrebenden Kölner Quartiers wird die Geschichte eines großäugigen Mädchens und eines groben Artisten zu einer universellen Parabel um Liebe und Aufopferung. Wer heute so eine Geschichte erzählt, ist aus Raum und Zeit gefallen. Parallel dazu die Geschichte einer…

Theater Heidelberg: DIE DREIGROSCHEN­OPER von Bertolt Brecht | Musik von Kurt Weill

„Die Dreigroschenoper“ ist ein Theaterstück von Bertolt Brecht mit Musik von Kurt Weill. Die Uraufführung fand am 31. August 1928 anlässlich der Wiedereröffnung des Theaters am Schiffbauerdamm, der heutigen Spielstätte des Berliner Ensembles, in Berlin statt. Das „Stück mit Musik in einem Vorspiel und acht Bildern“ wurde die erfolgreichste deutsche Theateraufführung bis 1933. Einige Musiknummern…

Landestheater Niederösterreich St.Pölten: Gewinnerin des Peter-Turrini-DramatikerInnenstipendiums 2019 des Landes Niederösterreich ist Teresa Dopler

Dieses mit 12.000 Euro dotierte Arbeitsstipendium, das alle 2 Jahre vergeben wird, soll Autorinnen und Autoren die Möglichkeit bieten, sich intensiv für mehrere Monate der Fertigstellung eines dramatischen Werkes zu widmen. Auch in diesem Jahr erfolgte die Jury-Entscheidung zur Vergabe des Stipendiums öffentlich im Rahmen eines Wettbewerbes beim Stücke-Fest am Freitag, 7. Juni 2019 im…

Volkstheater Wien: Dortmunder Schauspielintendant Kay Voges wird neuer Direktor

Voges wurde von einer eigens installierten Fachjury für die Nachfolge von Anna Badora empfohlen. Er erklärte in einer ersten Stellungnahme, dass er als Ehre empfindet, die Führung dieses bedeutenden Hauses „in der Theater-verrückten Stadt Wien, im Theater-verrückten Land Österreich“ übernehmen zu dürfen. „Theater ist die fünfte Macht im Staate und es ist wichtig, dass das Volkstheater die Stellung…

MELANCHOLIA VON LARS VON TRIER - Münchner Kammerspiele

„Eine Frau zu sein, bedeutet noch immer, im rein Psychologischen gefangen zu sein. Ganz egal, wie leidenschaftslos oder groß die Vision von der Welt ist, die eine Frau ausformuliert – wann immer diese Vision ihre eigene Erfahrung und Emotion beinhaltet, wird das Teleskop auf sie selbst zurückgerichtet.“ (Chris Kraus, „I Love Dick“)

 

Uraufführung: "Die Deutsch­lehrerin", Schauspiel nach dem Roman von Judith W. Taschler, Tiroler Landestheater Innsbruck

Mathilda an Xaver: Jedes Mal, wenn ich an dich denke, habe ich ein anderes Bild von mir. -- Die Veranstaltungsreihe „Schüler/in trifft Autor/in“ der Kulturservicestelle des Landes Tirol sorgt dafür, dass sie sich nach 16 Jahren wiedersehen: die Deutschlehrerin Mathilda Kaminski und der Autor Xaver Sand, der es mit seiner Jugendbuchtrilogie Engelsflügel, Engelskind und Engelsblut zu einiger…

DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME - Schauspiel von Matthias Hahn nach dem Roman von Victor Hugo | LANDESTHEATER NIEDERBAYERN

Unglück macht Menschen. --- Wer kennt sie nicht, die grausame, aber zugleich berührende und herzerwärmende Geschichte vom missgestalteten Quasimodo und der schönen Esmeralda. Einst wurde Quasimodo als Findelkind vom Domprobst Dom Frollo von Notre-Dame in Paris aufgenommen und zum Glöckner ausgebildet. Während eines Festes verliebt sich Dom Frollo in die Zigeunerin Esmeralda, die durch ihren Tanz…

"Lazarus" von David Bowie & Enda Walsh im Schauspiel Leipzig

Als David Bowie 1976 in Nicolas Roegs Film „Der Mann, der vom Himmel fiel“ als Thomas Jerome Newton zu sehen war, schien es manchem Zuschauer, als spiele der britische Sänger sich schlicht selbst. Die Rolle des Außerirdischen, dem die Erdschwerkraft mitunter zu viel wird, schien Bowie mit seiner ätherischen Erscheinung wie auf den Leib geschrieben — und das nicht nur aufgrund seiner…

"die unverheiratete" von Ewald Palmetshofer - Schauspiel Leipzig

Zwischen Vergangenheit und Gegenwart untersucht das Generationendrama das Leben dreier Frauen. Vom Ende der NS-Zeit her erzählt der Text von der ausweglosen Verstrickung in einem Netz aus Schuld und Reue. Ein antiker Chor führt die Anklage in diesem polymorphen Erinnern.

 

Deutsche Erstaufführung: "Guercœur", Oper von Albéric Magnard, Theater Osnabrück

In der Oper befindet sich der gleichnamige Herrscher Guercœur im Jenseits und bittet darum, wieder auf die Erde gelassen zu werden. Der Wunsch wird ihm gewährt, doch in seiner ehemaligen Welt haben sich einige Dinge verändert.

 

Kritiken

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und…

Von: Dagmar Kurtz

Distanziert

Man hat sich fein gemacht für das Fest bei den Capulets, alles glänzt und glitzert, die Damen tragen weite Tellerröcke…

Von: Dagmar Kurtz

Zwischen Leichtigkeit und Schwere

Mit gleich drei neu konzipierten Stücken wird das Düsseldorfer Publikum vom Ballettabend "B39" in der Deutschen Oper am…

Von: Dagmar Kurtz

Der Sturm im Wasserglas

Ein schwarzgekleideter Mann in einer Sporthose mit den drei berühmten Streifen und mit Motorradhelm steht auf der Bühne,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Theaterkompass im Überblick

Hintergrundbild der Seite
Top ↑