Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Abgestürzt - Die Affäre Rue de Lourcine" in München"Abgestürzt - Die Affäre Rue de Lourcine" in München"Abgestürzt - Die Affäre...

"Abgestürzt - Die Affäre Rue de Lourcine" in München

Eine irrwitzige Komödie von Eugène Labiche

Premiere: 16. März 2006 um 20 Uhr in der Pasinger Fabrik

Die Nacht war definitiv nicht zum Schlafen da: Lenglumé, unbescholtener Steuerzahler, hat offensichtlich die Sau rausgelassen. Wenn er nur wüsste, welche…

Eine (bzw. einen) findet er überraschend am Morgen danach in seinem Bett: einen unbekannten Herrn namens Mistingue; leider mit demselben schwarzen Loch im Hirn. Die Gattin vermeldet Grässliches aus der Zeitung: Grauenhaft verstümmelte weibliche Leiche entdeckt! Fundstücke bei der Toten und Fundstücke in den eigenen Taschen machen den beiden Herren glasklar: sie sind Mörder! Dann taucht ein Zeuge auf. Die Schlinge zieht sich zu, Bürgers Fassade bröckelt. Na gut, eh bien, hilft nichts: Müssen halt noch mehr über die Klinge springen.

 

Mit

Lenglumé Andreas Seyferth

Mistingue Sergiy Kalantay

Justin/Potard Robert Spitz

Norine Margrit Carls

 

Regie Eos Schopohl

Dramaturgie Boris Heczko

Assistenz Julia Strobel

Komposition Marcus Tronsberg

Bühne + Kostüm Mirko Hensch

Lichtdesign Jo Hübner

Technik Julia Strobel/Steffi Ramb

 

Jeweils Donnerstag bis Samstag

Karten:

089/8 34 20 14

 

August-Exter-Str. 1

Direkt am S-Bahnhof Pasing

S 4. 5. 6. 8

Eine theater VIEL LÄRM UM NICHTS - Produktion

www.theaterviellaermumnichts.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑