Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Auf dem Land" von Martin Crimp im Theater Basel"Auf dem Land" von Martin Crimp im Theater Basel"Auf dem Land" von...

"Auf dem Land" von Martin Crimp im Theater Basel

Premiere am 21. Februar 2009, 20.15 Uhr + Kleine Bühne

 

Corinne und Richard sind in ein abgeschiedenes Haus auf dem Land gezogen – der Kinder wegen, so sagen sie.

Richard hat dafür seine Praxis in der Grosstadt gegen ein Leben als Landarzt eingetauscht. Eines Abends bringt er eine junge Frau mit nach Hause. Er habe sie, so erzählt er Corinne, in einem Strassengraben gefunden und aus ärztlicher Beistandspflicht mitgenommen.

 

Kaum aus ihrer Bewusstlosigkeit erwacht, ist von der Hilflosigkeit des Mädchens nicht mehr viel zu spüren. Rebecca – so nennt sie sich – beginnt ungezwungen, Besitz vom Haus zu ergreifen. Sie behauptet, Richards Geliebte zu sein, und provoziert Corinne mit immer neuen Details aus Richards Vorleben und dunklen Geschäften. Die ländliche Idylle entpuppt

sich als Fassade, die Übersiedelung als Flucht vor einem Geheimnis, von dem sie geglaubt hatten, es hinter sich gelassen zu haben. Doch den Gespenstern der Vergangenheit können sie auch auf dem Land nicht entrinnen.

 

Der Brite Martin Crimp, einer der erfolgreichsten zeitgenössischen Dramatiker

Europas, hat mit «Auf dem Land» einen Thriller von atemloser Spannung

geschrieben. Jede Wendung der Gespräche lässt die Geschichte der Protagonisten in neuem Licht erscheinen, jeder Verdacht wird zur Zeitbombe, die ihr Leben bedroht.

 

Regisseur Alexander Nerlich inszenierte am Theater Basel bereits u.a. «Die Nacht singt ihre Lieder», «Emilia Galotti», «nachts ist es anders», «Minna von Barnhelm».

 

Weitere Termine: Mo 23.2., Do 12.3., Fr 13.3., jeweils um 20.15 Uhr, So 1.3. um 19.15 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑