Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Bayerischer Kunstförderpreis für Jan Friedrich EggersBayerischer Kunstförderpreis für Jan Friedrich EggersBayerischer...

Bayerischer Kunstförderpreis für Jan Friedrich Eggers

Er erhält den mit 5.000 Euro dotierten Bayerischen Kunstförderpreise 2010 in der Sparte Darstellende Kunst.

 

Jan Friedrich Eggers kam im Jahr 2008 als lyrischer Bariton an das Theater Augsburg. Dort habe er sich schnell als ausdrucksstarker Sänger mit Lust an der schauspielerischen Gestaltung der von ihm verkörperten Rollen profiliert.

Eggers verbinde seine Musikalität und sein stimmliches Potenzial

auf außergewöhnliche Weise mit einer bemerkenswerten darstellerischen

Begabung.

 

Weitere Auszeichnungen gehen in der Sparte Darstellende Kunst an die

Schauspieler Julia Bartholome und Nico Holonics und die Sängerin Sibylla

Duffe. Kunstminister Wolfgang Heubisch: „Der Bayerische Kunstförderpreis in

der Sparte Darstellende Kunst ist eine verdiente Anerkennung für die

bisherigen Leistungen der vier Künstlerinnen und Künstler und soll zugleich

ein weiterer Ansporn für sie sein. Der Bayerische Kunstförderpreis soll

junge, begabte Künstler unterstützen. Die Preisträger müssen über eine

außergewöhnliche Begabung verfügen und durch hervorragende Leistungen

hervorgetreten sein. Minister Heubisch wird alle Bayerischen

Kunstförderpreise, die auch an Künstler in den Sparten Bildende Kunst, Musik

und Literatur verliehen werden, am 19. November 2010 in der Münchner

Residenz überreichen.

 

Seit der Spielzeit 2008/09 ist Jan Friedrich Eggers festes Ensemblemitglied

am Theater Augsburg und war hier unter anderem als Figaro in "Il barbiere di

Siviglia", als Merkur in "Orpheus in der Unterwelt" als Papageno in "Die

Zauberflöte," als Don Fernando in "Fidelio", als Harry Frommermann in "Die

Comedian Harmonists", als Peter in "Zar und Zimmermann" und in den

Produktionen von "Der ferne Klang", "Dicherliebe" und "I hate Mozart" zu

erleben.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑