Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Identität 2" - Moderierte Tanzminiaturen von Annett Göhre, Cayetano Soto und Steffen Fuchs - Theater Plauen-Zwickau"Identität 2" - Moderierte Tanzminiaturen von Annett Göhre, Cayetano Soto und..."Identität 2" -...

"Identität 2" - Moderierte Tanzminiaturen von Annett Göhre, Cayetano Soto und Steffen Fuchs - Theater Plauen-Zwickau

Premiere 10. Mai 2019, 19.30 Uhr im Malsaal Zwickau

Nachdem in dem Tanzabend Identität/Identity in der vergangenen Spielzeit die Mitglieder des Ballettensembles durch ihre eigenen Arbeiten sich mit ihrer Identität als Tänzerinnen und Tänzer auseinandergesetzt haben, forscht Ballettdirektorin Annett Göhre, die schon während ihrer aktiven Zeit als Tänzerin am Gärtnerplatztheater in München begonnen hat, zu choreografieren, mit Identität 2 ihrer eigenen Identität als Tänzerin und Choreografin nach.

 

Copyright: Ida Zenna

Gleich drei Choreografien wird sie mit ihrem Ensemble erarbeiten und damit auch einen Teil ihrer eigenen Biografie an ihre Tänzerinnen und Tänzer weitergeben. Neben den Arbeiten Kleine Liebe und Tomaten und Solitär werden auch Ausschnitte aus ihrem 2014 entstandenen Soloabend Schwanengesang zu sehen sein, der von einer Tänzerin handelt, die mit dem Tanzen aufhört.

Darüber hinaus ist es ihr gelungen mit dem katalanischen Choreografen Cayetano Soto, der bereits sehr erfolgreich in Europa, den USA und Kanada gearbeitet hat, und dem Koblenzer Ballettdirektor Steffen Fuchs zwei renommierte Choreografen als Gäste zu gewinnen, die für diesen Tanzabend erstmals mit dem Ballettensemble des Theaters Plauen-Zwickau arbeiten werden.

Beide stehen in enger Verbindung zur Biografie Annett Göhres und sind damit auch Teil ihrer tänzerischen Identität. Während Steffen Fuchs mit den Tänzerinnen und Tänzern eine neue Choreografie mit dem Titel Und langsam sank die Sonne einstudieren wird, wird Cayetano Sotos Tanzduett Sortijas erstmals in Deutschland zu sehen sein.

Choreografie Annett Göhre, Cayetano Soto, Steffen Fuchs
Bühne/Kostüme Davide Raiola
Dramaturgie André Meyer

5 Vorstellungen Zwickau ¬ Malsaal
Freitag
10.05.
¬ 19:30 Uhr
-Premiere -

Mittwoch
15.05.
¬ 19:30 Uhr

Samstag
18.05.
¬ 19:30 Uhr

Freitag
24.05.
¬ 19:30 Uhr

Sonntag
16.06.
¬ 15:00 Uhr

Kartentelefon     [0375] 27 411-4647/-4648
Mail     service-zwickau@theater-plauen-zwickau.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritikenund theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑