Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Ben Hur", Komödie von Rob Ballard, Städtische Bühnen Münster "Ben Hur", Komödie von Rob Ballard, Städtische Bühnen Münster "Ben Hur", Komödie von...

"Ben Hur", Komödie von Rob Ballard, Städtische Bühnen Münster

Premiere: Sonntag, 21. Februar 2010, 18.00 Uhr, Cineplex (Kino 1)

 

Nachdem der Film „Ben Hur“ bei der Oscar-Verleihung 1959 den Rekord von elf Oscar-Auszeichnungen, u.a. für die Kategorien „Bester Film“ und „Beste Regie“ für sich beanspruchen konnte, war seine Bedeutung als eines der größten Meisterwerke der Filmgeschichte fortan unbestritten.

 

Mit einer Drehzeit von zehn Monaten und einem zur damaligen Zeit üppigen Budget von 15 Millionen Dollar ist er ein filmisches Glanzstück, das von großartigen Schauspielern, spektakulären Szenen – gekrönt von dem viel zitierten Wagenrennen – getragen wird.

 

Leider ist dieses Meisterwerk nur noch selten in den Kinos zu sehen. Daher wagen sich nun vier Schauspieler des Münsteraner Theaters daran, den Streifen in einem der „Cineplex“–Kinos vor die Leinwand zu bringen. Aber wie veranstaltet man auf einer kleinen Bühne das große Wagenrennen? Und wie versenkt man dort eine vollbesetzte Galeere im Mittelmeer? Mehrere tausend Figuren des Filmklassikers müssen auf gut drei Dutzend Rollen reduziert und diese von vier Darstellern gespielt werden: eigentlich ein ganz und gar hoffnungsloses Unterfangen für ein solch kleines Ensemble mit einem ebenso kleinen Budget. Das Miniquartett muss sich deshalb einiges einfallen lassen, um den Film auf der Bühne zum Leben zu erwecken …

 

Die Handlung des Romans von Lew Wallace lautet kurzgefasst: Der jüdische Prinz Ben Hur wird von seinem zu den Römern übergelaufenen, karrieristischen Jugendfreund Messalah wider besseres Wissen als Verschwörer zu lebenslanger Haft auf einer Galeere verurteilt. Seine Mutter und Schwester geraten in Gefangenschaft. Bei einer Seeschlacht rettet Ben Hur dem Kommandanten Arrius das Leben, der ihn dankbar als Ziehsohn zu sich nach Rom holt und dort in die besten Kreise einführt. Doch Hass und Rachegelüste lassen Ben Hur auf eine Konfrontation mit Messalah drängen, die in einem spektakulären Wagenrennen ein für Messalah tödliches Ende findet. Die Kreuzigung Christi gibt dem nun vollends sinnentleerten Leben Ben Hurs zum offenen Ende hin eine entscheidende Wende …

 

Deutsch von Frank Sahlberger

 

Regie. Dirk Böhling

Bühne: Manfred Kaderk

Kostüme: Esther Bätschmann

Dramaturgie: Wilfried Harlandt

 

Mitwirkende:

Carolin M. Wirth, Frank-Peter Dettmann, Ilja Harjes, Tim Mackenbrock

 

Weitere Vorstellung im Februar:

Donnerstag, 25. Februar, 20.00 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑